Sonntag, 26. März 2017

Wichtiges Thema mit eher mittelmäßiger Umsetzung

Quelle: rowohlt
Little Brother“ von Cory Doctorow ist ein Jugendroman, der sich mit wichtigen Themen wie Sicherheit, Freiheit und Privatsphäre auseinandersetzt. Das Buch ist unter einer Creative-Commons-Lizenz frei im Internet verfügbar und erstmals 2008 erschienen. Als Taschenbuch wurde es im rororo-Verlag herausgegeben.

Während eines Terroraktes auf die Bay Bridge in San Francisco befinden sich Markus und seine Freunde zur falschen Zeit am falschen Ort. Sie werden als Terroristen verhaftet und verhört, aber anschließend unter ständiger Beobachtung des DHS wieder auf freien Fuß gesetzt.
In Folge des Anschlages wurden auch weitere Maßnahmen ergriffen, die die Freiheit und Privatsphäre der übrigen Bevölkerung einschränken. San Francisco hat sich in einen Überwachungsstaat verwandelt. Markus beginnt sich zu zu wehren und gründet zusammen mit Freunden das XNet. Ein Kräftemessen mit der Regierung beginnt und der Ausgang ist ungewiss.

Zu diesem Buch fällt es mir recht schwer eine Rezension zu schreiben. Das Thema finde ich super wichtig, gerade auch vor dem aktuellen politischen Hintergrund, aber die Umsetzung hat mir teilweise nicht so zugesagt.
Es war mir vorher nicht wirklich bewusst, aber Little Brother ist ein Jugendbuch. Ich glaube Jugendliche und junge Erwachsene erkennen sich hier auch durchaus wieder und sind definitiv eher die Zielgruppe als ich mit meinen Anfang 30. Markus ist 17 und auf dem Weg zum Erwachsen werden. Mit Ange erlebt er zum Zeitpunkt der Geschichte seine erste große Liebe. Dieser Teil der Geschichte hat mich absolut gar nicht interessiert. Mir gingen sein Rumgefummel und die abschweifenden Gedanken in diese Richtung total auf die Nerven. Es hat mich persönlich emotional auch überhaupt nicht erreicht, so dass ich diese Passagen irgendwann einfach überlesen habe.

Dienstag, 21. März 2017


Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams und bin jetzt bei 13%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der Drachenbeinthron: "Der Jonever neigte sich dem Ende zu."

Sonntag, 19. März 2017

Vielen Dank an Vivka von A winter story für die Nominierung zu diesen Award. Es ist schon etwas her, dass ich getaggt wurde. Die Arbeit war anstrengend und ich komme erst jetzt dazu mich wirklich mit diesem Award zu beschäftigen.

Zuerst einmal möchte ich euch die Regeln nennen. Diese sind ganz einfach.
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
2. Verrate 7 Fakten über dich
3. Nominiere andere Blogger

Dies ist das erste Mal, dass ich für diesen Award nominiert werde und ich hoffe, dass meine 7 Fakten interessant für euch sind. Doch nun zu den Fakten:

1. Meine roten Haare habe ich seitdem ich 15 bin
Das meine Haare nicht natürlich rot sind, erkennt man auf meinem Profilfoto glaube ich ganz gut, oder? Ich färbe meine Haare mittlerweile schon etwas länger als mein halbes Leben rot. Das nervt meine Freunde und Verwandte manchmal, aber für mich gehören sie einfach zu mir dazu. Es gab durchaus kleinere Variationen in Form von unterschiedlichen Rottönen oder auch blonden Strähnchen. Meine echte Haarfarbe ist straßenköterblond.

Samstag, 18. März 2017

Der spannende Kampf um das Erbe von Narbona

Quelle: Droemer-Knaur
Die Comtessa“ ist ein historischer Roman von Ulf Schiewe, der die Eroberung von Narbona durch die Comtessa Ermengarda erzählt. Das Buch ist 2011 im Knaur-Verlag erschienen.

Südfrankreich, Mitte des 12. Jahrhunderts: Die Zeiten in der Vizegrafschaft Narbona sind unsicher. Der mächtige Graf von Tolosa ist ein wichtige Größe in der Region und möchte durch die Heirat mit der Erbin von Narbona seinen Herrschaftsbereich erweitern. Ermengarda, entschlossen ihre Freiheit und die Grafschaft zu verteidigen, flieht am Tag der Hochzeit, unterstützt von den Rittern Arnaut de Rocafort und Felipe de Menerba, die ihr Treue bis in den Tod geschworen haben. Eine abenteuerlich Reise beginnt und auch die Verfolger der Truppe lassen nicht lange auf sich warten.

Bei diesem Roman handelt es sich um eines der früheren Werke von Ulf Schiewe. Auch diesmal war die Geschichte unterhaltend, dennoch konnte sie mich nicht so erreichen wie die Normannen-Saga.

Freitag, 17. März 2017


Ich war jetzt schon wieder längere Zeit nicht beim Show it Friday dabei, aber heute habe ich mal wieder ein Buch und ein Cover für euch im Gepäck.
Um was geht es dabei? Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden. Hierzu beantwortet ihr 3 Fragen. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben, wo ihr dann auch eure Beiträge verlinken könnt. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes: 

Zeige eine Trilogie mit einem Mittelband, der nicht schwächelt


Hier habe ich mich für "Die Magie der tausend Welten/Millennium's Rule" von Trudi Canavan entschieden, aber eigentlich fängt Trudi Canavan in ihren Reihen immer eher ruhig und verhalten an und steigert sich dann von Band zu Band. Der zweite Teil zu dieser Reihe hat mich allerdings richtig begeistert und das Warten auf Teil 3 fällt mir mittlerweile schon recht schwer. Für diese Reihe gibt es auch eine klare Leseempfehlung im Original auf Englisch. Da der deutsche Klappentext viel zu viel verrät, wähle ich hier dementsprechend auch das englische Cover und Klappentext.

Dienstag, 14. März 2017


Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu Cory Doctorows "Little Brother" von Lena (Büchernest)Elli (Buchhaim) und Maike (Kunterbunte Flaschenpost) geht in die 4. Woche. Hier bin ich gerade bei 70%.
Außerdem lese ich "Die Comtessa" von Ulf Schiewe und bin bei 68% und in "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams habe ich auch kurz reingeschnuppert und bin hier bei 3%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Little Brother: "Also erzählten wir es ihr."

Die Comtessa: "'Am Nachmittag des nächsten Tages zog es Ermengarda in die Kapelle gegenüber der Burg, um in Ruhe nachzudenken."

Der Drachenbeinthron: "Tag und Nacht war der Regen heruntergeprasselt."

Dienstag, 7. März 2017


Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu Cory Doctorows "Little Brother" von Lena (Büchernest)Elli (Buchhaim) und Maike (Kunterbunte Flaschenpost) geht in die 3. Woche. Hier bin ich gerade bei 42%.
Dann habe ich am Wochenende mit "Die Comtessa" von Ulf Schiewe angefangen und bin bei 13%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Little Brother: "Jolu stand auf"

Die Comtessa: "'Wir müssen weichen, mein Freund', vekündete Felipe mit einem Achselzucken."