Samstag, 9. Februar 2019

Rezension: „Pheromon - Sie jagen dich“ von Rainer Wekwerth und Thariot

ACHTUNG! Spoilergefahr, da dritter Band einer Reihe

Pheromon - Sie jagen dich von Rainer Wekwerth und Thariot
Quelle: Thienemann-Esslinger
„Pheromon – Sie jagen dich“ von Rainer Wekwerth und Thariot ist der dritte und letzte Teil der Pheromon-Reihe, in der fünf Jugendliche gegen eine Alieninvasion kämpfen, die sich über ein Jahrhundert erstreckt. Erschienen ist dieser Roman im Januar 2019 bei Planet! aus dem Thienemann-Esslinger-Verlag.

Der zweite Teil der Reihe hat die fünf Jugendlichen, die die Welt retten sollen, zusammengeführt. Ihre Namen sind Jake, Hannah, Caleb, Skagen und Madison und jeder von Ihnen hat besondere Fähigkeiten, denn sie sind Hunter. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem es gilt die Aliens zu bekämpfen und sie setzen alles auf eine Karte. Ihre Geheimwaffe: Eine junge Frau, deren Gene verändert wurden und die noch außergewöhnlichere Fähigkeiten hat als die Hunter. Doch ihre Fähigkeiten erwachen erst und es ist nicht klar, ob dies reicht, um die Invasoren zu besiegen.

Wow, was für ein Finale! Dieser dritte Band ist von Anfang bis Ende spannend und hat keine ruhigen Phasen mehr. Auch dieses Buch spielt im Jahr 2018 und 2118. Im Jahr 2018 müssen die Grundlagen geschaffen werden, für den Kampf, der den Jugendlichen 100 Jahre später bevorsteht und im Jahr 2118 erleben wir nun diesen finalen Kampf mit, dessen Ausgang ungewiss ist.
Auch hier wurden wieder die letzten Kapitel aus dem Vorgängerband wiederholt, um besser in die Geschichte reinzukommen, was bei mir definitiv geklappt hat. Die Erinnerung kam schnell zurück und ich wollte unbedingt wissen, wie das Ganze ausgeht. Die Ereignisse im Jahr 2118 nehmen in diesem Teil einen größeren Raum ein und sind der extrem spannende Part, weil es hier kontinuierlich auf den Showdown zugeht. Im Jahr 2018 werden die letzten Weichen für den finalen Kampf gestellt.
Die drängendsten Fragen, die sich der Leser stellt, werden beantwortet und ich finde es insgesamt in sich schlüssig und gut aufgelöst. Gerade die Pheromone und ihre Wirkung haben mich sehr fasziniert, auch wenn es mir teilweise fast schon zu abgehoben war. Ich denke allerdings gerade Jugendliche werden die Reihe deswegen besonders lieben.
Mit den fünf Jugendlichen habe ich gerne mitgefiebert, auch wenn ich nicht unbedingt alle gleich sympathisch fand. Jeder hat seine Ecken und Kanten, seine Stärken und Schwächen und vielleicht macht gerade das sie zu einem besonders guten Team, auch wenn sie sich erstmal zusammenraufen mussten, um dazu zu werden. Jake, Caleb und Hannah mochte ich persönlich am meisten, aber auch Skagen und Madison leisten ihren Beitrag zum Gelingen der Mission. Madison hätte ich zwischendrin allerdings wirklich den Hals umdrehen können.
Viel mehr kann man zu dieser Reihe auch gar nicht sagen, ohne zu viel zu verraten. Man erlebt sie am besten selbst.

Fazit: Ein durchgehend spannender und guter Abschluss für die Pheromon-Reihe. Die drängendsten Fragen werden beantwortet und gerade der Einbau der Pheromone in den Gesamt-Kontext hat mir sehr gut gefallen. Teilweise etwas zu abgehoben für meinen Geschmack, aber insgesamt eine sehr empfehlenswerte Reihe, die mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:

[#WERBUNG]

Titel: Pheromon - Sie jagen dich
Verlag: Thienemann-Esslinger
Autor: Rainer Wekwerth & Thariot
Erscheinungsdatum: 15.01.2019
ISBN: 978-3-522-50555-0

Vielen Dank an netgalley und den Verlag für die Bereitsstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Moni,
    Du hast recht, unser Grundtenor ist sehr ähnlich für den dritten Teil.
    Ich verstehe jetzt auch, warum Du ihn besser bewertet hast als ich.
    Das ist in Deiner Rezension gut raus zulesen.

    GLG
    Anja von Tii & Ana´s

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Danke für deinen Kommentar und schön, dass man das raus liest.

      LG, Moni

      Löschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.