Samstag, 5. Februar 2022

Rezension: „SunReach“ von Janci Patterson und Brandon Sanderson

Quelle: Delacorte Press
„SunReach“ ist das erste der Sequels zur „Skyward“- oder im Deutschen der „Claim the Stars“-Reihe von Brandon Sanderson. Geschrieben wurden diese von Janci Patterson im Zusammenarbeit mit dem Autor der Hauptreihe und seinem Team. In „Sunreach“ erleben wir nochmals die Schlacht vor Detritus aus FMs Sicht. 

Achtung! Spoilergefahr. Nicht weiterlesen, wenn ihr noch nicht Teil 2 gelesen habt! 

Den Menschen auf Detritus rennt die Zeit davon. Bei der letzten Schlacht vor Detritus hatten sie dank Spensas Eingreifen Glück und sind der endgültigen Katastrophe entgangen. Auch wenn sie das Geheimnis hinter dem Antrieb der Superiority nun kennen, können sie dieses Wissen noch nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Das Geheimnis zu kennen allein reicht nicht und so machen sich FM, Jorgen und Rig daran den Antrieb weiter zu erforschen. Auf diplomatischer Ebene haben die Menschen hingegen keinem Erfolg. Als sie die Pilotin Alanik aus dem Koma wecken, nutzt diese ihre erste Chance zur Flucht, nicht jedoch ohne eine Nachricht zu hinterlassen, die die Menschen mit cytonischen Fähigkeiten betrifft. 

Ich liebe diese Reihe und freue mich über diese Sequels. Glücklicherweise habe ich diese noch entdeckt bevor ich mit dem dritten Teil der Reihe begonnen habe. „Sunreach“ spielt nämlich zwischen Teil 2 und 3. Zu Beginn überschneidet es sich etwas mit dem finalen Kampf im zweiten Teil, doch dann wird die Geschichte weitererzählt. Diesmal allerdings nicht aus Spensas oder Jorgens Sicht, sondern aus der Sicht von FM. Ich versuche mich so vage wie möglich zu halten, aber ich denke dennoch, dass diese Rezension nicht ganz spoilerfrei auskommen wird. 
Janci Pattersons Schreibstil steht dem von Brandon Sanderson in nichts nach. Ich finde diese Zusammenarbeit mega spannend und habe hierzu nach Informationen im Internet gesucht. Die Autorin wurde damit beauftragt, drei Sequels zur Hauptreihe zu schreiben und die Sichtweise anderer Protagonisten zum Leben zu erwecken. Dies ist ihr meiner Meinung nach vorzüglich gelungen und hätte ich es nicht gewusst, wäre es mir nicht wirklich aufgefallen, dass hier nicht Brandon Sanderson schreibt. 
Anfangs war ich ein bisschen weniger involviert, weil hier Personen in den Fokus rücken, die in den beiden Teilen der Hauptreihe keine so große Rolle gespielt haben. Dies hat sich allerdings schnell geändert und mit Fortschreiten der Geschichte konnte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Der Spannungsaufbau ist genauso wie in der Hauptreihe. Rasanter Start, dann ein Teil der ruhiger wird und in dem neue Erkenntnisse gewonnen werden und am Ende unendliche Spannung, so dass man sofort weiterlesen möchte. 
Ich bin sehr gespannt, wie die Erkenntnisse dieses Sequels in die Hauptreihe eingebaut werden, denn ich fand diese nicht unerheblich und auch bei den Charakteren haben sich einige interessante Neuerungen ergeben. Schreckschneck oder besser gesagt seine Artgenossen spielen in diesem Sequel eine wichtige Rolle. Wir erfahren viel über die Fähigkeiten dieses schneckenartigen Wesens. Und auch an der Front der cytonischen Fähigkeiten gab es einiges Neues zu entdecken. 
Ich habe mich sehr gefreut FM näher kennenzulernen und weiß ihre Liebe für die Musik sehr zu schätzen. Mit ihrer einfühlsamen Art trägt sie wesentlich zum Erfolg der Forschungen teil. Ihre Sichtweise hat der Geschichte eine neue Ebene hinzugefügt, die ich nicht missen möchte und ich hoffe, dass wir auch in der Hauptreihe noch mehr von ihr mitbekommen werden. Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass sie ihren Beitrag zum Überleben der Menschheit beitragen wird. 
Viel mehr gibt es zu diesem Intermezzo nicht zu schreiben. Mit etwas über 200 Seiten ist es schnell gelesen. Zusatzmaterial gibt es hier keines, so dass man sich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren kann. 

Fazit: Wer die Hauptreihe liebt, wird auch ein Fan dieser Zwischengeschichten sein. Ähnlich spannend wie die Hauptreihe und mit tollen Erkenntnissen, die die Geschichte auf eine neue Ebene heben. Janci Patterson kann genauso einnehmend schreiben wie Brandon Sanderson. Eine gelungene Zusammenarbeit.
 

[#WERBUNG]

Titel: Sunreach
Verlag:Penguin Random House/Delacorte Press
Autor: Brandon Sanderson
Reihe: Skyward Flight #1
Erscheinungsdatum: 28.09.2021
ISBN: 9780593566619