Dienstag, 2. Juli 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Falling Fast“ von Bianca Iosivoni und bin auf Seite 70/479.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Ich bin ein Feigling.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Von diesem Buch kenne ich tatsächlich schon das Ende. Gerade weil dieses so kontrovers diskutiert wird, bin ich allerdings auch neugierig auf dieses Buch. Da ich letzten Sonntag meine beiden Bücher beendet hatte und hohe Temperaturen angesagt waren, dachte ich mir, dass es das richtige Buch ist. Ich merke jetzt schon, dass es ziemlich emotional wird, aber ob es mir am Ende gefallen wird oder nicht, kann ich noch nicht sagen.

4. Welches ist dein Buchhighlight des ersten Halbjahres 2019?
Die folgenden Romane haben im ersten Halbjahr 2019 von mir 5 Sterne erhalten und gelten daher für mich als Highlights: „Schwert und Krone 2 +3“ von Sabine Ebert, „Starting from Scratch“ von Jay Northcote, „Die Perlenfischerin“ von Sabine Weiß, „Wie Gräser im Wind“ und „Von Hoffnung getragen“ von Ella Zeiss und „Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben“ von Marie Lacrosse.
Sabine Ebert erschafft mit ihrer Reihe „Schwert und Krone“ gerade ein Epos über Friedrich Barbarossa, dass seinesgleichen sucht. Ich liebe es, dass hier fast nur historische Figuren auftauchen.
Ella Zeiss hat mich mit ihrer „Tage des Sturms“-Dilogie sehr stark berührt und dabei ein kaum beachtetes historischen Thema aufgegriffen. Jay Northcote hat eine schöne Liebesgeschichte geschrieben, die mir einen authentischen Einblick in eine trans Person gegeben hat. Marie Lacrosses Weingut-Saga liebe ich, weil es Familiengeschichte, aber auch ein authentischer historischer Roman ist, der einem so viel Wissen vermittelt und bei Sabine Weiß mit „Die Perlenfischerin“ ist es ganz ähnlich. Diese Geschichte spielt allerdings im Mittelalter und im Norden Deutschlands.
 
Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.