Donnerstag, 28. Juni 2018

Mid Year Book Freak Out Tag 2018



Hallo zusammen,

Diesen Tag habe ich bei Janika auf ihrem Blog Zeilenwanderer gesehen. Gerade befinde ich mich in einer kleinen Leseflaute und habe eher weniger Lust aufs Lesen. Vielleicht kann hier ein kleiner Rückblick auf die erste Hälfte des Jahres helfen. Insgesamt habe ich 18 Bücher in der ersten Jahreshälfte gelesen.

1. Bestes Buch der ersten Jahreshälfte
Die Gabe des Himmels“ von Daniel Wolf. Dieses Buch hat mich von Anfang an begeistert. Das fing schon beim Personenverzeichnis mit seiner interessanten Zusammensetzung an, aber auch den Aufbau des gesamten Romanes und die gewählten Themen fand ich sehr gelungen.

2. Beste Fortzsetzung der ersten Jahreshälfte
Das wäre dann auch „Die Gabe des Himmels“, da es sich hierbei um den vierten Teil der Fleury-Reihe handelt. Man kann allerdings auch alle Romane unabhängig voneinander lesen. Es gibt zwar Verweise auf Vorfahren aus den vorangegangenen Büchern, aber es wird jedesmal die Geschichte einer Generation der Fleurys erzählt.
Wenn man jetzt von einer Fortsetzung ausgeht, die direkt auf den Vorgänger aufbaut, würde ich „Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen“ wählen. Akram El-Bahay hat mich mit seiner Welt in der Drachen und Magier vorkommen total in seinen Bann gezogen und konnte diese Begeisterung auch im zweiten Teil der Reihe wieder entfachen.

3. Veröffentlichung, die du noch nicht gelesen hast, aber lesen willst
In diesem Punkt bin ich auf dem Laufenden. Ich habe alle Bücher, auf die ich in der erste Jahreshälfte gewartet habe, sehr zeitnah nach Erscheinen gelesen.

4. Sehnsüchtig erwartete Neuerscheinung fürs zweite Halbjahr
Ende August erscheint „Bücherkönig“ von Akram El-Bahay. Dies ist die Fortsetzung zur Reihe „Die Bibliothek der flüsternden Schatten“. Es kommen viele Bücher drin vor, es gibt wieder Geschichten in Geschichten und es wurde wieder ein interessanter Mix aus unterschiedlichen Mythologien geschaffen, der auf seine ganz eigene Art wieder etwas Neues erschafft.
Außerdem habe ich mich sehr über die Neuigkeit gefreut, dass am 2. Dezember die Fortsetzung zu „Das dunkle Herz der Welt“ erscheint. „Die Blutchronik“ von Liliana Le Hingrat erzählt die Geschichte von Vlad Dracula weiter. Dieser ist das historische Vorbild für Bram Stokers Dracula.

5. Größte Enttäuschung
Blutföhre“ von Monika Pfundmeier ist das Buch, dass ich dieses Jahr abgebrochen habe. Ein wenig habe ich schon geahnt, dass das Buch nicht so ganz meins sein wird, aber ich habe mich hier von den vielen guten Rezensionen verleiten lassen.

6. Größte Überraschung
Weiße Nächte, weites Land“ von Martina Sahler. Hier geht es um die Auswanderung Deutscher nach Russland im 18. Jahrhundert. Das Thema an sich hat mich sehr interessiert, aber das mich das Buch doch so sehr von sich überzeugen konnte, hat mich überrascht. Ich mag historische Romane am liebsten, wenn fiktive und historische Persönlichkeiten gekonnt miteinander verwoben werden. Hier gibt es ein historisches Ereignis, was mit Hilfe fiktiver Personen erzählt wird und da gab es auch schon einige, bei denen ich deswegen schnell das Interesse wieder verloren habe.

7. Neuer Lieblingsautor*in
Da hat sich jetzt nicht wirklich jemand Neues dazugesellt, ich möchte aber defintiv weitere Romane von Martina Sahler lesen.

8. Newest Fictional Crush (hier weiß ich nicht, wie ich das schön übersetzen soll)
Gibt es nicht

9. Neuester Lieblingscharakter
Basilia de Clare aus „Die fremde Prinzessin“ von Sabrina Qunaj konnte mich sehr von sich überzeugen. Am Anfang des Buches ist sie noch recht jung. Schnell gewöhnt sie sich an ihre neue Heimat Irland und durchlebt dort eine enorme Wandlung hin zu einer starken und durchsetzungswilligen Frau. Der Roman spielt im 12. Jahrhundert und da war die Stellung der Frau bekanntermaßen noch eine ganz andere als heute.

10. Buch, dass dich zum Weinen gebracht hat
Da hätten wir dann schon wieder „Die fremde Prinzessin“ von Sabrina Qunaj. Gerade am Anfang gab es einige sehr emotionale Szenen, die mir fast das Herz zerrissen haben.

11. Buch, dass dich glücklich gemacht hat
Beide Fortsetzungen zu „Flammenwüste“ von Akram El-Bahay. Das wären dann „Der Gefährte des Drachen“ und „Der feuerlose Drache“. Ich liebe diese Verbindung aus Orient und Okzident, die so natürlich wirkt als ob Drachen und Magier schon immer zusammen in Geschichten gehört hätten.

12. Liebste Verfilmung eines Buches
Ehrlich gesagt sehe ich nicht so viele Buchverfilmungen. Das sind dann mit Marvel-Filmen eher Comicverfilmungen, aber die Comics habe ich nie gelesen...

13. Liebste Rezension, die du dieses Jahr geschrieben hast
Hier habe ich mich für „Ströme im All“ von Isaac Asimov entschieden. Es ist sicher nicht meine beste Rezension, aber zu dem Autor verbindet mich auch eine sehr interessante Beziehung. Ich hätte niemals erwartet, dass mich die Bücher von Asimov so für sich einnehmen können und mittlerweile habe ich doch ein paar seiner Bücher gelesen.

14. Schönstes Buch, dass du in der ersten Jahreshälfte gekauft hast
Da ich meist mit meinem ebook-Reader lese, nehme ich die Cover gar nicht mehr so wahr. Gekauft habe ich mir das Buch nicht, sondern es war ein Rezensionsexemplar. Das Cover von „Ein Reif von Bronze“ von Stephan M. Rother hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Farbwahl und die Prägung des Emblems sehr gerne.

15. Bücher, die du bis zum Ende des Jahres lesen möchtest
Einen genauen Plan hierfür habe ich nicht. Der zweite Teil aus der Reihe rund um Friedrich Barbarossa von Sabine Ebert steht aber weit oben auf meiner Leseliste. Das Buch trägt den Titel „Der junge Falke“.

Ich hoffe, der Tag hat euch gefallen. Welche Bücher habt ihr in der ersten Jahreshälfte gelesen? Welche konnten euch begeistern und welche nicht?

Kommentare:

  1. Hi Moni,

    das ist ein toller TAG, ich glaube, da mache ich auch mit.

    Ich hoffe, du bist bald wieder in der richtigen Stimmung zum Lesen. Manchmal ist das Leben aber zu stürmisch, um sich auf eine Geschichte zu konzentrieren.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marie, schön, dass du auch mitmachst. Ja, das hoffe ich auch, dass das bald wieder anders wird, aber zur Zeit ist echt ein wenig der Wurm drin.

      LG, Moni

      Löschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.