Samstag, 27. Januar 2018

Rezension: „Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen“ von Akram El-Bahay

Akram El-Bahay - Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen
Quelle: Lübbe
In „Flammenwüste – Der Gefährte des Drachen“ von Akram El-Bahay wird die spannende Geschichte von Anûr und seinem Drachen Meno rund um das erste aller Worte weitererzählt. Dies ist der 2. Teil der Flammenwüsten-Trilogie, der im September 2015 bei Bastei Lübbe erschienen ist.

Der Geschichtenerzähler Anûr ed-Din und sein Drache Meno müssen zusammen mit ihren Gefährten Shalia, Fis, Hadukaba und dem Sultan Masul unbedingt zuerst das erste aller Worte finden. Ein böser Magier namens Nyan möchte das Wort unbedingt in seinen Besitz bringen, da es unbegrenzte Macht verleiht. Aus diesem Wort wurde die Welt erschaffen und sein Nachhall ist der Ursprung aller Magie. Ein Wettrennen beginnt und die Reise führt den Leser an viele fantastische Orte.

Ich bin mal wieder total begeistert von einem Buch von Akram El-Bahay. Ich liebe diese Verbindung von klassischen Elementen aus der Fantasy mit Magiern und Drachen und dem Setting aus 1001 Nacht. Es ist wirklich grandios. Es passt alles perfekt zusammen und wirkt so als ob Drachen und Magier schon immer zusammen mit Ifriten, Ghoulas und Mariden zusammen in einem Buch aufgetaucht sind. Und dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von den Wesen, die in diesem Buch vorkommen.
Der Schreibstil ist klasse. Dieser lässt sich gut und flüssig lesen und alles wird wunderbar beschrieben. Akram El-Bahay versteht es mit Worten ein wahres Kopfkino entstehen zu lassen. Es ist schon 1 Jahr her, dass ich den ersten Teil gelesen habe, dennoch war ich sofort wieder in der Geschichte drin, was sicher auch daran lag, dass einige wichtige Begriffe innerhalb des Textes nochmals erklärt wurden. Besonders gut gefallen haben mir wieder die Geschichten in der Geschichte. Anûr ist Geschichtenerzähler und so sind Geschichten, besser gesagt Märchen, ein integraler Bestandteil dieses Romanes.
Alles ist sehr spannend erzählt. Im Gegensatz zum ersten Teil dieser Reihe ist dieses Buch rasanter erzählt und es geht direkt fantastisch weiter. Man fällt von einem kleinen Abenteuer ins nächste und dieses Buch hat so viel davon zu bieten. Es gab Dinge, die durchaus vorhersehbar waren, aber es gab auch einiges, dass mich überrascht hat, was allerdings daran liegen kann, dass ich nicht allzu häufig Fantasy lese.
Mit den Personen im Buch habe ich mitgefiebert. Die Gruppe rund um Anûr und seinem Drachen Meno war mir sehr sympathisch. Manchmal war mir Anûr etwas zu naiv und impulsiv in seinen Entscheidungen, dies kann man aber durchaus mit dem jungen Alter des Protagonisten entschuldigen. Es gibt eine Liebesgeschichte im Buch, die durchaus wichtig ist, die aber für meinen Geschmack dennoch nicht zu viel Platz einnimmt und es gibt natürlich die Gegenspieler rund um den dunklen Magier Nyan. Wer gut und wer böse ist, ist in diesem Buch schnell klar, dennoch haben mir auch die Widersacher in diesem Buch gut gefallen.
Der erste Teil endete für mich gefühlt ruhiger und hatte noch eine schöne Anekdote zu bieten. Es ist zwar kein totaler Cliffhanger, da auch dieser Band mit einem letzten Kapitel zu einem runden Abschluss gebracht wird, aber es wird eine sehr spannende Ausgangslage für den letzten Teil der Trilogie geschaffen.

Fazit: Für mich persönlich der perfekte Fantasy-Roman. Mehr geht wirklich nicht. Eine absolute Leseempfehlung an alle die Drachen und Magier mögen und die die fantastische Symbiose aus Orient und Okzident erleben möchten.

Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:
Captain Fantastic
Muffins Light Side

Meine Rezension zur Vorgeschichte und dem 1. Teil gibt es hier:
Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt
Flammenwüste

[#WERBUNG]

Titel: Der Gefährte des Drachen
Verlag: Bastei Entertainment
Autor: Akram El-Bahay
Reihe: Flammenwüste #2
Erscheinungsdatum: 10.09.2015
ISBN: 978-3-7325-0710-8

Kommentare:

  1. Huhu Moni =)

    Ich hab schon ewig keine fantasy Geschichte mehr mit Drachen gelesen. Früher habe ich das total gern getan, aber irgendwie geriet es ins abseits. Deine Meinung vom Buch klingt ja wirklich ansteckend. Vielleicht schaue ich mir mal den ersten Band an =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Danke für deinen lieben Kommentar. Schau dir den ersten Band auf jeden Fall mal an. Ich kann die Reihe wirklich nur empfehlen.

      LG, Moni

      Löschen
  2. Ich habe die ganze Trilogie gehört und war restlos begeistert! Teil 1 und 2 waren mir 5 Sterne wert. Der Abschlussband war auch super, doch war ein klitzekleines Bisschen schwächer als seine Vorgänger. Ich wünsche dir viel Spaß mit den restlichen Teilen.
    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich ja gespannt und freue mich irgendwnn im Laufe des Jahres auf Teil 3. Mal gucken, wnn das reinpasst. Im März und April kommen erstmal 2 ganz tolle historische Romane.

      LG, Moni

      Löschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.