Dienstag, 23. Januar 2018

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese derzeit „Pheromon - Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth/Thariot und bin hier bei 50%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„ „Hey, was soll das werden?“, rief Alan hinter ihm.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Noch weiß ich nicht so ganz, was ich von dem Buch halten soll. Es ist auf jeden Fall interessant und ich bin gespannt darauf zu erfahren, was gerade mit Jake passiert und wie die beiden Handlungsstränge auf beiden Zeitebenen, 2018 und 2118, zusammenhängen. Jake stellt 2018 nach Absetzen seines Heuschnupfenmedikamentes fest, dass seine Sinne sich deutlich verbessert haben. Travis im Jahr 2118 begegnet einem schwangeren Mädchen und untersucht sie, dabei gibt der Computer aus, dass das Kind nicht menschlich wäre. Das Buch bedient meiner Meinung nach relativ viele Klischees. Teilweise ist es auch sehr technisch geworden. Ich lass mich überraschen, was da noch so kommt.

4. Gibt es Kinderbücher, mit denen du schöne Kindheitserinnerungen verbindest?
Ich bin so gespannt auf eure Antworten und Geschichten zu meiner heutigen Frage. :)
Ja, natürlich habe ich daher auch Kinderbücher, mit denen ich schöne Kindheitserinnerungen verbinde. Genau genommen ist es bei mir ein Erstlesebuch und ich weiß gar nicht, ob es das heute noch gibt. Wirklich bekannt ist es glaube ich nicht. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich in der dritten Klasse meiner Oma, die aus Bayern zu Besuch war, aus „Ätze - Das Tintenmonster“ vorgelesen habe. Ich war so stolz, dass ich endlich selber lesen konnte und meine Oma war wahrscheinlich noch stolzer und hat mir bereitwillig und aufmerksam gelauscht.

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und werde im Laufe des Tages sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen. 

Kommentare:

  1. Moin Moni!

    Tolle Frage, die du dir ausgedacht hast. Ich verbinde mit meiner Kindheit die "Anne auf Green Gables" Bücher. Auch heute noch finde ich die Geschichte toll.

    Ich glaube so ein Erstlesebuch hatte ich auch. Das war in Schreibschrift geschrieben und ist mir aber nicht besonders in Erinnerung geblieben.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Moni
    Ich kenne dein aktuelles Buch nicht.
    Ich habe als Kind eigentlich nur in Kinderbücher herumgeblättert.

    Hier ist mein Link zur mein
    Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)

    dein aktuelles Buch sehe ich momentan überall. Ich bin schon gespannt auf deine Rezension!
    Hier mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Moni,

    dein aktuelles Buch interessiert mich schon sehr. Ich habe auch gar nichts dagegen, wenn es etwas technisch wird. Zu viele Klischées schrecken mich allerdings auch ab.

    Ich gibt tatsächlich noch Erstlesebücher. Ich hab meine Tochter nämlich damit bombadiert. Erfolgreich! =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Schön, dass es diese Erstlesebücher noch gibt. Sie waren auf jeden Mal mein Start in die selbststndige Lesekarriere.
      Ja, über die Sache mit den Klischees muss ich noch nachdenken. Es ist zwar nicht total vordergründig, weil das eigentliche Thema sehr interessant ist, aber ein bisschen stören tut es mich schon.

      LG, Moni

      Löschen
  5. Hi Moni,
    ich hatte durchaus auch Kinderbücher gehabt früher, die bei mir sehr schöne Erinnerungen hervorrufen, da sie der Anfang meiner Leseleidenschaft überhaupt waren. Dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, aber nicht schlimm.

    Mein Dienstagsbeitrag

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,

    ich bin ja schon ein älteres Modell und mein erstes Märchenbuch scheint verschollen zu sein - leider!

    Dein aktuelles Buch kommt mir im Moment öfter unter, aber noch bin ich nicht neugierig genug, es auch zu lesen.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Moni,

    dein heutiges Buch ist mir schon ein paar Mal über den Weg gelaufen. Hat mich bisher nicht so angesprochen und die Meinungen gingen auch sehr weit auseinander.
    Dein Kindheitsbuch kenne ich tatsächlich, das gab es früher immer beim Arzt in der Kinderecke und wurde jedes Mal wieder durchgeblättert. Ab und an hab ich sogar drin gelesen :D
    Hier mein Beitrag.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jemand, der Ätze, die Tintenspinne kennt. Von der Geschichte weiß ich gar nicht mehr so viel. Ich weiß nur, dass ich es meiner Oma vorgelesen habe.

      LG, Moni

      Löschen
  8. Hey Moni :)

    Pheromon habe ich schon gelesen und ich fand die Geschichte durchaus interessant, sie hatte aber auch ein paar kleine Schwächen.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim lesen :D

    Ätze, das Tintenmonster ... das Buch hatte ich früher auch bei mir im Regal stehen :D aber als ich dann älter geworden bin, haben wir es an die Kinder einer Freundin weitergegeben.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Moni,
    "Ätze - Das Tintenmonster" klingt lustig. gehört habe ich noch nie davon, aber in letzter Zeit lese ich nur noch jüngere Kinderbücher...
    Bei mir war es "Der kleine Nick", den ich aus einem weniger schönen Anlass bekommen habe, aber an den ich mich trotzdem gut erinnern kann. das kann man hier nachlesen: http://bit.ly/2rsQz3i
    Über PHEROMON stolper ich derzeit ständig, aber so richtig entscheiden, ob ich es mir kaufen soll oder nicht, konnte ich mich noch nicht. Ich hab bisher aber auch noch keine Rezi dazu gelesen, die meine Entscheidung beeinflussen könnte.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Moni,

    ich glaube, ich habe Dir noch gar nicht gesagt, wie toll ich Dein neues Blog-Design finde. Richtig, richtig schön!Besonder das rote Muster finde ich toll.

    Ätze sagt mir was. Das habe ich bestimmt auch mal gelesen. Ich habe relativ spät angefangen zu lesen, da das bei mir zu Hause nicht gefördert wurde. Ich hatte ein paar komische Pferdebücher, die mich aber nicht interessiert haben. Als ich dann mal krank war (5,6 Klasse), haben mir die Nachbarskinder Bummi ausgeliehen. Das war eine Reihe von ca 5-6 Büchern, die ich in der Woche verschlungen habe.
    In der Zeit habe ich dann auch Der kleine Vampir gelesen, den ich sehr geliebt habe und es heute noch tu.Die Bücher habe ich auch noch.
    Ich erinner mich aber auch noch an das Bilderbuch Die Wurzelkinder, was ich sehr aufregend fand, dass die unter der Erde leben.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Kompliment. Das hat sich Sonntag alles sehr spontan ergeben, aber ich bin mit dem Ergebnis auch recht zufrieden.

      LG, Moni

      Löschen
  11. Hallo Moni

    "Pheromon" steht auf meiner Wunschliste, ich habe bisher nur Gutes darüber gehört und bin schon gespannt wie Deine abschließende Meinung dazu sein wird :)

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni,
    die Frage von dir war wirklich toll und ich musste am letzten Sonntag, als ich die Frage bei den Schlunzen nachgelesen habe, auch echt lange in Erinnerungen schwelgen (und wollte sofort eines der beiden Bücher, die ich mit meiner Kindheit verbinde, lesen :D).

    Dein aktuelles Buch habe ich vom Namen nach schon gehört, allerdings spricht mich der Klappentext nicht so richtig an. Da du noch keine klare Meinung zum Buch hast, hoffe ich, das dich das Buch in der zweiten Hälfte doch noch überzeugen kann.

    Liebe Grüße,
    Karo von Bücher an Bord

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Moni,
    dein Kinderbuch sagt mir leider gar nichts, aber die Erinnerung daran finde ich richtig toll :-) Kann mir das sehr gut vorstellen, wie stolz du auch dich warst.
    Dein aktuelles Buch reizt mich richtig. Ich mag solche Storys total gerne und das es ein wenig ins technische geht.
    Bin gespannt auf deine Rezension.

    Ich war diese Woche auch wieder dabei und vielleicht besuchst du mich.
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Moni,
    zu Pheromon hab ich nun schon einige Rezis gelesen, die Meinungen gehen da ja sehr auseinandern. Das Tintenmonster hört sich lustig an. Dass du noch den Titel des Erstlesebuchs kennst, beeindruckt mich ja tief!.
    War dein Blog schon immer in diesem Hintergrund? Sehr schön!
    Mein Beitrag zum Dienstag ist hier.
    LG - Daniela
    PS: Ich hab dich auch hier getaggt, mich würde sehr interessieren, welche Bücher du für den Monopoly-Tag findest, deine Bücher find ich oftmals sehr interessant und abwechslungsreich zu meinen.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Moni,

    dein aktuelles Buch ist mir schon öfter begegnet - es hört sich sehr interessant an, doch ich bin unsicher, ob es etwas für mich ist. Daher bin ich sehr gespannt auf deine Rezension.

    Die vierte Frage ist wirklich toll und sehr interessant! :) "Ätze - Das Tintenmonster" kenne ich zwar nicht, doch der Name klingt lustig. Ich war damals oft bei Enid Blytons "Fünf Freunden" und "Den wilden Hühnern" von Cornelia Funke unterwegs. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Moni,

    dass du deiner Oma vorgelesen hast finde super schön! Das kann ich mir gut vorstellen, dass Ihr beide da stolz wart :)
    Dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, aber es klingt ein bisschen strange finde ich ... ich hoffe, es kann dich noch überzeugen!

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.