Mittwoch, 21. September 2016

Rezension: "Winter is Coming" von Carolyne Larrington

Carolyne Larrington - Winter is Coming
Quelle: THEISS
„Winter is coming“ von Carolyne Lannington ist ein Sachbuch über den historischen Hintergrund von „Game of Thrones“ bzw. der Buchvorlage „Das Lied von Eis und Feuer“. Die Themen sind breitgefächert: Es geht um die verschiedenen Eigenheiten der Völker und Regionen, Religion, Vorbilder für Schauplätze, Mythologien und vieles mehr. Erschienen ist der Roman im September 2016 im THEISS-Verlag.

Die Autorin zieht uns mit ihrem sachlichen, aber flüssig zu lesendem Schreibstil in die Welt von Game of Thrones und des Mittelalters als Vorbild für die Bücher und Serie. Hierbei versucht sie aber nicht zu sachlich zu sein und versteht es auch Bilder im Kopf der Leser entstehen zu lassen. Gerade auch die Überleitungen zu den nächsten Kapiteln haben mir in diesem Zusammenhang sehr gut gefallen.
Da ich selber sehr gerne historische Romane lese, sind mir diese Parallelen natürlich schon aufgefallen und so war es umso schöner, wenn sich einige Theorien im Laufe der Lektüre bestätigten. Es gab aber auch viele weitere interessante Anekdoten und so lernt man in diesem Sachbuch auch einiges über Geschichte, Religionen, Mythologien.
Wenn man sich so das Register im Buch anschaut und sieht wie viele unterschiedliche bekannte Namen und Ereignisse aus der Geschichte in GOT eingeflossen sind, dann bekommt man noch mehr Respekt vor der Arbeit, die George R. R. Martin mit dieser Buchreihe geleistet hat. Die Welt, die er erschaffen hat, ist so komplex, dass man bei nur einem Mal lesen oder sehen der Serie, gar nicht alles erfassen kann.
Jedes Kapitel des Buches wird mit einem passenden Zitat aus den Büchern oder der Serie eingeleitet, aber auch im Text selber finden sich viele Zitate. Diese sind entsprechend gekennzeichnet, so dass man bei Bedarf auch nachschlagen kann.
Insgesamt merkt man der Autorin an, dass sie ihr Handwerk versteht. Das Buch ist strukturiert aufgebaut. Neben einem Vor- und Nachwort, gibt es auch noch eine ausführliche Einleitung sowie ein Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen und einen umfangreichen Anhang. Im Anhang sind Anmerkungen, Tipps zum Weiterlesen, ein Bildverzeichnis und ein Register enthalten. Mit Hilfe des Registers kann man auch nur zu bestimmten Themen, die einen besonders interessieren etwas lesen.
Wenn man dieses Sachbuch lesen möchte, sollte man die Bücher, sowie die Serie bis zur 5. Staffel bereits gesehen haben. Auf mich trifft nur Ersteres zu, aber mich stören Spoiler nicht und ich hab mich auch schon vor Erscheinen dieses Buches fleißig selber gespoilert im Bezug auf die Abweichungen von Buch und Serie. Die Autorin hat Spoiler nach Möglichkeit aber auch im Buch gekennzeichnet.

Fazit: Ich habe nicht wirklich etwas am Buch auszusetzen, von daher gibt es 5 Sterne. Eine Leseempfehlung geht an historisch interessierte Leser, die gerne mehr zum Hintergrund wissen möchte und sich gerne mit der Welt von Das Lied von Eis und Feuer/Game of Thrones beschäftigen.

Kommentare:

  1. Ohwee hier muss ich gestehen, bin ausschließliche Serien-Guckerin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bücher kannst du ja noch nachholen. Es lohnt sich. ;)

      Löschen
    2. Neee ich kenn mich, zu den Büchern wird ich wohl nicht mehr greifen .. bei Filmen bei denen ich ich nachhinein erst erfahre das es eine Buchverfilmung ist, das lese ich das Buch auch nicht mehr ;)

      Löschen