Dienstag, 9. April 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Die Perlenfischerin“ von Sabine Weiß und bin bei 58%. Und da ich dieses Buch in einer Leserunde lese und nicht zu weit vorpreschen wollte, habe ich am Wochenende „Wie Gräser im Wind“ von Ella Zeiss gelesen.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Perlenfischerin: „Als sie am darauffolgenden Tag zu Vogt gerufen wurden, kam ihnen in der Vorburg ein Ritter in Kettenhemd und Sarrock entgegen.“
Wie Gräser im Wind: „Müde stützte Yvo die arme an der dunklen Küchenplatte auf und wartete, bis sich ihre Atmung wieder beruhigt hatte.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Die Perlenfischerin: Ein historischer Roman genau nach meinem Geschmack. Es ist viel Wissen drin, die Handlung ist spannend, ich fiebere mit den Protagonisten mit, es gibt schöne Momente, es gibt Schicksalsschläge. Sehr gut gefällt mir auch der Ort der Handlung mit Lübeck und Lüneburg. Ich wohne in der Nähe und finde es immer toll etwas über die Geschichte zu lernen. Lübeck ist hier noch eine relativ junge Stadt und wirkt anders als ich es sonst so kenne. Die große Blütezeit mit der Hanse ist in diesem Roman noch ein wenig entfernt.
Wie Gräser im Wind: Hier habe ich den ersten Satz aus dem Buch genommen. Es hat „nur“ 383 Seiten, aber dass ich es an einem Wochenende gelesen habe, sagt schon alles und am Sonntag war ich den halben Tag noch unterwegs. Auch ein historischer Roman. Hier geht es um Russlanddeutsche und was diesen zwischen den beiden Weltkriegen widerfahren ist. Es kann nicht schaden, wenn man sich für diesen Teil der Geschichte interessiert, aber die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der einen sofort in die Geschichte hineinzieht und man sollte sich für viel Leid wappnen. Ausführliche Rezension folgt am Wochenende.

4. Habt ihr irgendwelche Angewohnheiten rund um das Thema Bücher, die sich erst entwickelt haben, als ihr mit dem Bloggen angefangen habt? Wenn ja, welche?
Mit dem Bloggen kann ich es nicht so ganz in Verbindung bringen, sondern eher mit dem Rezensionen schreiben. Ich hinterfrage mich tatsächlich mehr, was mir genau an einem Buch gefällt und was nicht und ich mache mir auch kurze Notizen dazu. Ein Stück weit bin ich damit glaube ich kritischer geworden, was allerdings auch mit der Menge der Bücher zusammenhängt, die ich mittlerweile gelesen habe.

Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.