Dienstag, 1. Januar 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Schwert und Krone - Der junge Falke“ von Sabine Ebert und bin bei 9%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Mathilde, die gerade erst eingetroffene Schwester des Meißner Markgrafen, saß noch nicht einmal auf ihrem Platz in seiner Kammer, als sie sich auch schon entrüstete.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Schwert und Krone ist das große Barbarossa-Epos von Sabine Ebert. Ich lese gerade den zweiten Band, der mit einer Hungersnot und dem Aufruf zum Kreuzzug ins heilige Land beginnt. Heinrich der Löwe weiß diesen Umstand geschickt zu nutzen und ruft zum Wendenkreuzzug auf, der die Slawen bekehren soll. Eine spannende Ausgangslage, die viele spannende Lesestunden verspricht. Die meisten Personen sind historisch verbürgt und es gibt nur wenige fiktive Personen, was ich wieder sehr gut finde. Meine Erwartungen an diesen Roman sind hoch und werden hoffentlich erfüllt.

4. Wie habt ihr Silvester verbracht?
Allein zu Hause mit einem guten Buch und ganz entspannt. Bei Twitter gab es wieder das Silvesterlesen. Ich hätte auch feiern gehen können mit Freunden, darauf hatte ich allerdings diesmal nicht wirklich Lust. Mein Neffe und meine Schwester haben mich zwischendurch kurz einmal besucht und wir haben Wunderkerzen angemacht.

Ich wünsche euch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr und hoffe, ihr seid gut rübergerutscht. Im  Laufe des Tages habe ich sicher auch Zeit, bei euch vorbeizuschauen und bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest.

Kommentare:

  1. Hallo Moni,

    dein Buch kenne ich leider mal wieder nicht ^^
    An Silvester einen gemütlichen Leseabend zu machen finde ich auch schön! Ich finde es total schade, dass immer alle meinen es müsste soooo besonders sein an Silvester ... dabei geht es doch darum, dass man so ins neue Jahr startet wie es für einen selbst am schönsten ist :)

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Meike,

      Es war auch echt super entspannt. Heute sind die meisten noch im Silvester-Koma, aber ich bin mir sicher von einigen werde ich sicher ungläubige Blicke ernten. Ich hatte die Wahl und habe mich bewusst dafür entschieden.

      ICh wünsche dir ein frohes neues Jahr!
      LG, Moni

      Löschen
  2. Hi Moni,

    ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr. Lesen an Silvester ist definitiv auch eine sinnvolle Beschäftigung.

    Die Romane von Sabine Ebert sagen mir natürlich auch etwas. Die Autorin ist nämlich in meiner Heimatstadt geboren und hat hier schon einige Lesungen abgehalten. Wahnsinn, dass die meisten Figuren nach realem Vorbild erschaffen wurden. Die Rechercheleistung und Dauer muss da echt immens gewesen sein.

    Liebe Grüße
    Laura :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laura,

      Das war es bestimmt. Auf der fbm17 saß ich mit der Autorin zusammen und das war wirklich ein interessanter Einblick in die Recherchearbeit, die die Autorin betreibt. Hier hat sich die zweite Chance definitiv gelohnt. Die Hebammen-Reihe habe ich schon nach den ersten 100 Seiten abgebrochen, aber die neue Reihe jetzt ist ganz anders.

      LG, Moni

      Löschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.