Dienstag, 12. Dezember 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ichf euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese derzeit „Schwert und Krone - Meister der Täuschung“ von Sabine Ebert und bin bei 71%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Von Januar an standen die askanischen Stammlande in Flammen.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Zur Zeit bin ich recht lagsam mit dem Lesen. Ich komme aber auch nicht so viel dazu, daher lese ich auch immer noch den Roman von Sabine Ebert. Dieser gefällt mir immer noch super. Das Ganze wirkt sehr gut recherchiert. Hier bin ich natürlich sehr gespannt auf das Nachwort. Auch wenn alles sehr ausführlich ist, weil der Roman nur wenige Jahre umfasst, so ist das Ganze doch sehr interessant und für mich überhaupt nicht langweilig. Hier wird ein wirklich sehr detailreiches Bild des 12. Jahrhunderts geschaffen. Wer gerne Liebesgeschichten in historischen Romanen mit drin hat, wird hier eher nicht auf seine Kosten kommen. Das ist doch sehr rar gesät. Mich persönlich stört es nicht, dass dieser Aspekt sehr in den Hintergrund rückt, auch wenn ich ansonsten nichts gegen ein bisschen Liebesschnulz in historischen Romanen habe.

4. Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?
Ich bin sehr gespannt, ob ihr das alle noch wisst. Ich habe den Beweis meiner ersten Rezension in Form von lovelybooks immer griffbereit. Oh man, war die schlecht und auch eher eine Kurzmeinung als eine Rezension. Bei mir begann das mit den Rezensionen mit „Die Begabte“ von Trudi Canavan.
Bei der Rezension zu „Das Licht der Welt“ von Daniel Wolf habe ich mir schon mehr Mühe gegeben. ;)

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und werde im Laufe des Tages sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Moni,
    da ich total auf Liebesgeschichten stehe ist dein aktuelles Buch wohl eher nichts für mich. Aber ich brauche dieses Happy-End-Feeling zur Zeit in den Büchern, da das wahre Leben leider gerade den entgegengesetzten Weg einschlägt.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
    Meine erste habe ich auch bei Lovelybooks veröffentlicht und sie deshalb auch immer griffbereit. Aber ich bin froh, dass sich meine Schreibfertigkeiten seitdem doch extrem geändert haben.
    Hier ist mein Beitrag
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Christine,

      Das klingt aber nicht gut. Ich hoffe, es wendet sich bald alles wieder zum Guten.

      LG, Moni

      Löschen
  2. Guten Morgen Moni,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, ich wünsche dir aber viel Spaß beim Lesen.
    Deine erste Rezension ist dann ja auch schon gut 3 Jahre her, nicht schlecht :D Meine erste habe ich erst vor ein paar Monaten geschrieben.

    Hier findest du meinen Beitrag

    Viele Grüße,
    Sabz

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen Moni,

    Dein aktuelles Buch sagt mir leider nix wünsche dir aber viel Freude damit =)
    Zu Punkt 4, meine erste Rezi ist auch kein wirkliches Glanzstück, aber ich denke wir sind in all den Jahren gut daran gewachsen =)

    LG Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.de/2017/12/gemeinsam-lesen-7_12.html

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Moni :)

    Ich hoffe, du hast bald mehr Lesezeit und kannst das Buch dann in einem Rutsch lesen :D

    Meine erste Rezi ist auch eher eine 3-Zeilen-Kurzmeinung. Aber wir haben alle mal klein angefangen und irgendwie finde ich es süß, darauf zurückzuschauen ;)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Moni

    Mir geht es wie dir. Ich komme im Moment auch nicht so viel zum Lesen.
    Viel Spaß weiterhin mit deinem aktuellen Buch.
    Von der Canavan sollen die Bücher sehr gut sein.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Moni,

    vielleicht ist deine erste Rezension etwas kurz geraten und nicht so allumfassend aufgebaut, trotzdem kannst du stolz auf deine Anfänge sein =). Ich kann zum Beispiel gar nicht verstehen wieso manche Blogger ihre alten Rezensionen löschen. Für mich ist das ein Stück Geschichte, auch wenn ich über vieles, was ich damals geschrieben habe jetzt schmunzeln muss. Ich möchte es auf keinen Fall missen =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Auf die Idee meine alten Rezis zu löschen würde ich auch nicht kommen. Das sehe ich ähnlich wie du. Es ist ja auch manchmal ganz amüsant zurückzublicken und ungefiltert seine Gedanken von damals zum Buch zu lesen.

      LG, Moni

      Löschen
  7. Hey :)

    Von Sabine Ebert hab ich bisher nur einen Roman gelesen, er konnte mich aber nicht so sehr begeistern.

    Die heutige vierte Frage aber schon, die gefällt mir :). Und natürlich habe ich gleich mal zu Lovelybooks geklickt, um zu lesen, was du damals geschrieben hast. An deiner Stelle würde ich aber nicht so streng mit dir sein, du hast kurz und bündig auf den Punkt gebracht, was du gemocht hast! Da habe ich schon ganz andere Rezi-Erstlinge gelesen ;) ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ascari,

      Meine Erfahrungen mit Sabine Ebert sind ja auch total durchwachsen. Die Hebammen-Reihe von ihr habe ich schon beim ersten Buch abgebrochen, weil ich es total schrecklich fand. 1813 gefiel mir schon besser, aber es war doch teilweise sehr trocken und dieser Roman hier ist richtig gut, hebt sich aber auch deutlich von den anderen Büchern ab. Da ist auf jeden Fall eine ordentliche Entwicklung vonstatten gegangen.

      Danke für die Blumen! ;) Ich sehe das auch eher mit Humor. Es hat Spaß gemacht mal ein bisschen auf die Anfänge zurückzublicken.

      LG, Moni

      Löschen
  8. Hallo,
    ich glaube es geht wohl so ziemlich jedem so, dass die erste Rezension mehr so eine Art Probe war. Meine war auch nicht so toll, aber im Laufe der Zeit verfeinert man doch seine Schreibweise und man achtet mehr auf Details, die man vielleicht vorher eher links liegen gelassen hat.
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
  9. Hey Moni
    leider sagt mir dein aktuelles Buch nix.

    Deine Frage 4 ist wirklich sehr schöne Frage.
    Das Buch wo du deine erste Rezension geschrieben hast kenne ich schon, aber noch nicht gelesen. Von der Autorin Trudi Canavan habe ich zwei Bücher zuhause.



    Hier ist mein Link zur mein
    Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Moni, dieser erste Band aus der Reihe *Schwert und Krone* ist mir irgendwie entgangen. Das muss ich unbedingt nachholen. Ich empfinde es auch als angenehm, dass Sabine Ebert nicht so in Liebesdetails schwelgt. Ihr Buch 1813 war mir allerdings damals fast zu trocken. Im zweiten, neuen Band von *Schwert und Krone*, den ich gerade rezensiert habe, geht sie damit lockerer um,,,,
    Auf LB , nach meinen allerersten Rezi-Ergüssen habe ich noch gar nicht geschaut. Ich bin bei der Frage nur vom Blog ausgegangen,,,,
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Moni!

    Vielen Dank für die tolle Frage. Ich weiß auch noch ganz genau zu welchen Buch ich meine erste Rezension geschrieben habe, das war Eversea - Ein einziger Moment"von Natascha Boyd.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni,

    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Beitrag. Jetzt habe ich etwas Zeit und Ruhe zum Stöbern!

    Ich habe mich jetzt mal als Followerin bei Dir eingetragen, denn den einen oder anderen historischen Roman möchte ich auch gern lesen und vielleicht kannst Du mich ja inspirieren :-)

    Bei der vierten Frage steche ich ja gerade zu heraus mit meinen "18 Jahren" :-D

    Bei Deinem Roman wünsche ich Dir noch viel Vergnügen. In Moment habe ich auch eine leichte Leseflaute, es liegt einfach an dem Winterblues, der mich gerade beherrscht!

    Liebe Grüße, Elke!

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Moni

    Ich wußte auch gleich noch wann und zu welchem Buch ich meine erste Rezi geschrieben habe, denn daran saß ich echt lange und trotzdem war ich total unzufrieden und sie fiel auch viel küzer aus als meine jetzigen :)

    Hier ist mein Beitrag

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwochabend!

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.