Dienstag, 26. September 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese "A Column of Fire/Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett und bin bei 22%.
Außerdem lese ich "Herrscher des Nordens - Thors Hammer" von Ulf Schiewe und bin hier bei 39%

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
A Column of Fire: "Ned walked from Kingsbridge to Hatfield, a journey of a hundred miles, not knowing whether he would be welcomed, and given employment, or sent ignominiously home."

Herrscher des Nordens: "Tante Gudrun zupft an meiner Tunika, fingert an der silbernen Gewandnadel herum, die meinen Umhang aus Bärenfell festhält, und tritt einen Schritt zurück, um ihr Werk zu begutachten."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
A Column of Fire: Schon jetzt wieder ein sehr empfehlenswertes Buch. Ken Follett weiß einfach wie man es macht und die Leser an die Charaktere und die Geschichte bindet. So manchen, der offen ins Verderben rennt, möchte ich schütteln und anschreien. Es gibt Personen zum mögen, Personen zum hassen, viele interessante neue Informationen, viele interessante Schauplätze... Für mich wirklich rundum gelungen bis jetzt. Langeweile ist für mich bisher keine aufgekommen.

Herrscher des Nordens: Ich hoffe ja noch ein bisschen auf den Teil mit Thors Hammer. Das Buch ist wieder einmal gut geschrieben und lässt sich auch gut lesen, aber irgendwie fehlt mir ein bisschen was. Die Geschichte wird aus seiner Perspektive erzählt und wir sehen ihm beim erwachsen werden zu. Mehr ist aber bisher auch nicht wirklich passiert und immerhin sind wir ja schon bei 39%. Ich bin aber guter Dinge. Olaf, sein großer Bruder, hat sich angekündigt und damit wird dann sicher auch ein bisschen mehr Bewegung in die Geschichte kommen.

4. Welches Buch, dass eigentlich nicht dein Genre ist, hat dich positiv überrascht?
Ich lese in der Regel nur die Genres, die mich interessieren. Science-Fiction ist da letztes Jahr mit hinzugekommen, weil Isaac Asimov mich mit seinen Zukunftvisionen und seinem Humor, dafür gewinnen konnte. Noch habe ich aus dem Genre nicht viel gelesen, aber es war eigentlich vorher schon klar, dass das etwas für mich sein könnte, weil meine Lieblingsserie zum Beispiel Fringe ist. 

Heute Abend und in den nächsten Tagen werde ich dann auf jeden Fall bei euch zum Stöbern vorbeischauen und bin gespannt auf eure Antworten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Moni,
    danke für deinen Besuch!
    Deine beiden Bücher kenne ich nicht. Aber schön, dass wenigstens Ken Follett dich wieder abholen konnte. Ich hoffe das gelingt dem anderen Buch auch noch.
    Viel Spaß beim Lesen.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Moin!

    Mit Fringe bin ich nicht wirklich warm geworden, obwohl ich Joshua Jackson sehr gerne sehe.

    Welches Buch und welches Genre mich positiv überrascht haben, kannst hier nachlesen:
    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Moni :)

    Deine beiden aktuellen Bücher kenne ich bisher noch nicht. Das zweite könnte aber vielleicht was für mich sein, da muss ich mal stöbern gehen ;)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :D

    Science Fiction ... da steige ich gerade erst durch, aber da habe ich auch eine Reihe, die mich überzeugt hat ;) die steht aber heute nicht in meinem Beitrag^^

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni,

    "Das Fundament der Ewigkeit" steht ganz oben auf meiner Wunschliste und hoffe, dass ich es auch bald lesen kann! :)
    Schön zu hören, dass es dir bisher sehr gut gefällt. Dann liest du die englische Originalausgabe? Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und bin auf deine Rezension gespannt!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      Ja, ich lese es auf englisch. Es war einfach viel günstiger als die deutsche Ausgabe und ich bin so und so jemand, der ein Buch gerne im Original liest.

      LG, Moni

      Löschen
  5. Hallöchen Moni,

    ich habe leider noch nie etwas von dem Autor gelesen, aber mein Vater war früher begeistert von ihm. Vielleicht schaffe ich es ja auch irgendwann mal, etwas von ihm zu lesen.

    Sci-Fi lese ich auch gern mal, aber auch eher selten.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  6. Hi Moni
    Ich habe das Buch "Das Fundament der Ewigkeit" von Kent Follet schon öfters gesehen. Der Klapptext schon gut an. Aber mir gefällt der Schreibstill von Follet nicht. Ich habe aber die Filme von den ersten Bücher der Reihe angeschaut.

    Ich bin auch wieder dabei
    Hier ist mein Link zur meinen Beitrag:
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/09/gemeinsam-lesen-5.html
    LG Barbara

    PS. Morgen fängt meine alle erste Leserunde zur den "Der Schwarze Thron - Die Königin" auf mein Blog an. Vielleicht bist du daran interessier

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni,

    das neue Buch von Ken Follett lese ich auch gerade, aber da ich dieses nur Kapitelweise lesen werde, habe ich es heute nicht erwähnt. Aber die ersten Seiten gefallen mir auch schon recht gut.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni,
    an die Ken Follett Bücher habe ich mich noch nicht herangewagt.

    Viel Spaß weiterhin beim Lesen und vielleicht magst du ja auch bei mir vorbeischauen: http://www.katis-buecherwelt.de/2017/09/aktuell-gemeinsam-lesen-212017.html

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Moni,

    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Beitrag. Nun bin ich gekommen, um zu stöbern!

    Ken Follett habe ich noch nicht gelesen, aber einige Filme gesehen. Ich möchte mich irgendwann auch mal an den Autoren wagen, aber er schreibt auch ziemlich dicke Bücher, oder? Das Du es dann auch noch auf englisch liest - Respekt!

    Science Fiction hat auch was für sich, der eine oder andere Ausflug in dieses Genre war auch schon drin :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend, Elke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Elke,

      Ja, seine historischen Romane sind sehr dick, seine Thriller wie die Nadel allerdings sind deutlich kürzer.
      Ich mag seine Art zu schreiben und mich stören die 1200 Seiten überhaupt nicht. Für mich persönlich weiß er einfach, wie man es machen muss. ;)

      LG, Moni

      Löschen
  10. Hallo liebe Moni,
    ich kenne diese beiden Bücher leider nicht!Bücher von Ken Follett besitze ich leider keins und habe ich auch noch kein einziges gelesen, aber vielleicht änder sich das ja noch =D

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! #linetzwerk

    Liebe Grüße Lina

    AntwortenLöschen
  11. Weil mir die beiden Vorgänger gut gefielen, steht auch "Das Fundament der Ewigkeit" von Ken Follett ganz oben auf meiner Leseliste - auch wenn der Preis ziemlich unverschämt ist. Die englische Ausgabe zu lesen, ist da eine gute Idee. Ich habe mich für's Hörbuch entschieden, weil ich ein Audible-Abo habe und auch die ungekürzte Version damit erschwinglich ist. Die anderen beiden Kingsbridge-Bücher stehen als Print im Regal, also werde ich mich wohl oder übel irgendwann nach einer gut er haltenen gebrauchten Hardcover-Ausgabe auf die Suche machen, wenn ein bisschen Zeit ins Land gegangen ist. Die drei Bücher machen im Regal doch wirklich was her als Hardcover :-)
    Schön zu hören, dass auch der Inhalt wieder stimmt und das Buch lesenswert ist.

    Ich habe von Asimov vor vielen Jahren (räusper, eher Jahrzehnten) zwei Roboter-Romane gelesen und will immer auch mal die anderen Robotergeschichten lesen. Nur der Zeitmangel hindert mich daran, die Geschichten und Asimovs unwissenschaftliche Art zu erzählen geffalen mir gut.

    Liebe #Litnetzwerk-Grüße von
    Gabi

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.