Freitag, 14. Oktober 2016


Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden und es sollen immer die 3 gleichen Fragen beantwortet werden. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes:

Zeige ein Buch aus deiner Lieblingsreihe


Hier kann es nur die Waringham-Saga von Rebecca Gablé sein, denn ich bin total in Waringham verliebt. Ich habe mich für den 2. Teil der Reihe "Die Hüter der Rose" entschieden und möchte euch diesen gerne ein wenig näher vorstellen.

Quelle: Lübbe
Klappentext:
»Etwas Furchtbares war in Gang gekommen, das nicht nur seine Familie betraf, sondern ebenso den König, das Haus Lancaster und ganz England. Ihnen allen schien der Blutmond.«
England 1413: Als der dreizehnjährige John of Waringham fürchten muss, von seinem Vater in eine kirchliche Laufbahn gedrängt zu werden, reißt er aus und macht sich auf den Weg nach Westminster. Dort begegnet er König Harry und wird an dessen Seite schon jung zum Ritter und Kriegshelden. Doch Harrys plötzlicher Tod stürzt England in eine tiefe Krise, denn sein Sohn und Thronfolger ist gerade acht Monate alt ...

1. Wie ist deiner Meinung zum Buch?
Wie eingangs schon erwähnt: Ich liebe die Waringham-Saga von Rebecca Gablé. Der erste Teil ist mein absolutes Lieblingsbuch und auch der zweite Teil steht dem in nichts nach. Der Übergang erfolgt nahtlos und so bleibt uns zumindest noch ein Stück des Weges der sympathische Robin of Waringham erhalten. Gerade die kleinen und einfachen Dinge des Lebens, die einem am meisten das Herz erwärmen, weiß Rebecca Gablé gut einzufangen und so ist man schnell wieder dem Charme Waringhams erlegen. Leider stirbt der König zu früh und hinterlässt einen 8 Monate alten Knaben als Thronfolger zurück. Die Erziehung ebenjenes Knaben fällt John of Waringham zu, dem Sohn aus zweiter Ehe von Robin. Sein bester Freund ist der Earl of Somerset und gerade dieser ist mir sehr ans Herz gewachsen, auch wenn er die meiste Zeit in Gefangenschaft in Frankreich lebt. Ich mochte einfach seine Art sehr gerne und habe die Briefwechsel zwischen ihm und John und auch die kurzen Treffen sehr genossen. Ansonsten ist mir auch noch Kardinal Beaufort in sehr guter Erinnerung. Ein Kardinal zwar, aber in einigen Belangen ist er seinem Vater John of Gaunt doch sehr ähnlich. Und auch die Anfänge der Tudor-Dynastie erleben wir in diesem 2. Teil hautnah mit. Ihr seht also, auch in diesem Teil geht es hoch her und es passiert viel Spannendes.

2. Wie ist deine Meinung zum Cover?
Das Cover ist sehr klassisch gehalten. Der Hintergrund ist blau und in der Mitte ist die Lancaster-Rose abgebildet. Ich mag solche Cover sehr gerne und finde sie passen hervorragend zu historischen Romanen.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, welche?
Ja, alle historischen Romane, die Rebecca Gablé geschrieben hat, habe ich gelesen. Nur Die Siedler von Catan und ihre Krimis habe ich bisher nicht gelesen. Es waren allesamt hervorragend recherchierte Romane, die ich gerne gelesen habe. Mit ihrem bildhaften und flüssig zu lesenden Schreibstil konnte mich die Autorin immer aufs Neue für sich begeistern.
Besonders zu erwähnen sind noch "Hiobs-Brüder" und "Der König der purpurnen Stadt". Diese haben mir besonders gut gefallen. "Hiobs-Brüder", weil die Protagonisten eher außergewöhnlich sind und Letzteres, weil es mal um eine Kaufmannsfamilie geht. So etwas mag ich bei historischen Romanen auch immer wieder gern.