Dienstag, 14. Juli 2020

Gemeinsam Lesen #187

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Divided States of America“ von Claudia Kern und bin bei 48%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Ein grauer Nebel hing zwischen den Bäumen, als Mike Jenner das Haus verließ.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ein Buch, das ein erschreckend realistisches Bild nachzeichnet. Anfangs war ich extrem geschockt, denn es gibt auch Kapitel aus der Sicht einer Nazi-Sekte mit Hang zur nordischen Mythologie und die sind richtig krass drauf. Hier wird Nazisprache und deren Gedankengut ungefiltert wiedergegeben und ich bin mir immer noch unschlüssig, ob ich das in dieser Form, das richtige Mittel der Wahl finde. Es war schon sehr heftig. Es gibt aber auch andere Perspektiven, wie z.B. die von illegalen Einwanderern in Amerika, Polizisten mit Migrationshintergrund, einen ehemaligen Fernsehmoderator mit rechtem Gedankengut, der Präsident der USA wird, einem ehrgeizigen Politiker, der in der entstehenden schwierigen politischen Lage geschickt manövrieren muss und noch viele kleinere Nebenfiguren. Es entsteht ein interessantes Bild der amerikanischen Gesellschaft mit seinen unterschiedlichen Abstufungen in den Meinungen und es kommt schnell die Frage auf, was man selber tun würde, wenn man schon seit Jahrzehnten als illegaler Einwanderer in einem Land lebt, sich nie was zu schulden kommen lassen hat, sich integriert, arbeitet und wenn einem dann ein Präsident jegliche Lebensgrundlage nimmt und Hass und Rassismus Tür und Tor öffnet.

4. Nenne ein Genre, für das wir dir in den Kommentaren eine Buchempfehlung geben sollen?
Science-Fiction
 
Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.

Kommentare:

  1. Hallo Moni,
    ja, das Buch über Elisabeth ist kein Roman, sondern eine Biografie.
    Dein aktuelles Buch habe ich neulich im Onlineshop entdeckt. Ich hatte nach weiteren Thrillern von einem Autor gesucht, und da wurde mir das Buch vorgeschlagen. Ich bin mir aber unsicher. Es klingt zwar sehr spannend, aber gleichzeitig auch sehr erschreckend. Ich fand ja auch Epidemie von Åsa Ericsdotter sehr heftig.
    Bei Science-Fiction kann ich keine Empfehlung geben, dafür lese ich das Genre zu selten.
    Deine Buchempfehlung Sturm sagt mir etwas. Von dem Buch habe ich schon mal gehört. Ich werde es mir genauer anschauen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Moni,

    Dein Buch hört sich irgendwie heftig an. Das wäre gar nichts für mich. Aber ich finde es trotzdem interessant.
    Puhh, bei Science Fiction kann ich dir keinen Büchervorschlag machen, weil ich mich in diesem Genre nicht auskenne und nicht mal wüsste, welches Buch gut wäre.
    Ich hoffe, Du bekommst trotzdem einige Vorschläge.
    Zu meinem Beitrag geht es hier, falls du vorbeischauen magst.
    https://beatelovelybooks.blogspot.com/2020/07/dies-das-gemeinsam-lesen-12.html

    Liebe Grüße und bleib gesund Beate

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Moni :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher nicht, aber ich werde es mir definitiv mal genauer anschauen. Es klingt interessant, was du da schreibst und schon deine Frage finde ich wirklich spannend.

    Science Fiction lese ich persönlich eher selten. Was mir gut gefallen hatte, war "Ready Player One" von Ernest Cline. Ansonsten siehts mau aus mit Empfehlungen.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht. Klingt sehr interessant, aber ist glaube ich nichts für mich. Klingt ziemlich deprimierend.
    Ich lese kaum Science Fiction, aber Illuminae fand ich richtig gut. Wenn du auch Selfpublisher liest, kann ich dir die Reihe Vereinte Welten von Anke Becker empfehlen.
    Hier ist mein Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Moni,

    dein Buch habe ich schon einmal gesehen und finde es sehr heftig, was du darüber berichtest. Ich weiß nicht, ob das was für mich wäre, aber interessant scheint es ja zu sein. Ich wünsche dir damit noch gute Lesestunden!

    Science-Fiction lese ich leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni,
    letzte Woche habe ich noch überlegt, ob das Buch was für mich sein könnte, aber nach deinen heutigen Zeilen, glaube ich eher, dass es nichts für mich ist. Es scheint mir dann doch eine Spur zu heftig.

    Puh, Science Fiction lese ich so absolut gar nicht und bin daher bei diesem Genre total raus, sorry.

    Liebe Grüße
    Jessie von Just some Bookstories

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.