Dienstag, 16. Juni 2020

Gemeinsam Lesen #183

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Das weiße Gold der Hanse“ von Ruben Laurin und bin bei 57%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Der Sommer kam, der Sommer ging.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Was für ein vielsagender Satz. Das Buch gefällt mir gut. Ich verfolge gerne die Geschichte von Rebecca und Moses. Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen, wobei auf 1275 deutlich weniger Zeit entfällt, was ich gut finde, denn da ist der Schreibstil irgendwie unpersönlich. Der Herr Morneweg machte dies, der Herr Morneweg machte das. Irgendwie finde ich das komisch und bei den Teilen der Geschichte, die in der Vergangenheit spielen kann ich mich viel besser hinein versetzen. Ich bin sehr gespannt auf das Nachwort und was von der Geschichte wirklich überliefert ist. Bertram Morneweg hat wirklich gelebt und ist als Stifter einer der Gründer des neuen Heiligen-Geist-Hospitals in Lübeck, dass ich nach dieser Lektüre sicher mal besichtigen werde.

4. Wann hast du angefangen Bücher zu verschlingen und gab es Phasen, in denen du nicht oder nur wenig gelesen hast?
Sobald ich lesen konnte, habe ich auch gelesen. Das fing beispielsweise mit so tollen Büchern wie "Ätze, das Tintenmonster" an. In meiner Jugendzeit habe ich allerdings fast gar nicht gelesen. Erst während der Beurfsausbildung habe ich wieder angefangen regelmäßig zu lesen,  auch wenn mir in der 12. Klasse mein erster Ken Follett Roman "A place called freedom" wieder mehr Lust aufs Lesen gemacht hat. Das war auch der erste richtige Roman (keine extra angepasste Schullektüre), den ich auf englisch innerhalb von 4 Tagen verschlungen habe.
  
Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.