Dienstag, 19. März 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Die Festung am Rhein“ von Maria W. Peter weiter und bin bei 24%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Kurz war Rudolph versucht, sich von Hausdiener seine Sachen aushändigen zu lassen und nach Hause zu gehen.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ich gebe dem Buch jetzt noch eine Chance und versuche es bis zur lbm zu Ende zu lesen. Das klingt jetzt so als ob das Buch total schlecht wäre. So ist es nicht, aber es ist einfach nicht meine Art von Geschichte. Vielleicht komme ich diesmal noch besser rein. Muss bei einem Krimi zwingend jemand sterben? Ich lese dieses Genre nicht. Ich würde diesen Roman, aber fast schon als historischen Kriminalroman bezeichnen. Es wurden wichtige Dokumente entwendet und die Schwester des Beklagten versucht jetzt den wahren Täter rauszufinden, um ihren Bruder vor der standrechtlichen Erschießung zu bewahren. Für mich liest es sich ganz nett, aber es kann keine totale Begeisterung bei mir auslösen. Bei jemanden, der solche Geschichten gerne liest, ist das sicher anders.

4. Die Messe in Leipzig steht bevor. Fährst du hin? Wenn nein, würdest du gerne mal und was hindert dich? Wenn ja, was hast du für die Messe geplant.
Ja, und ich bin sogar alle Tage da. Viel geplant habe ich nicht. Das Programm erschlägt mich irgendwie. Donnerstag Abend will ich zu einer Lesung historischer Romane im Ägyptischen Museum, bei der u.a. Sabine Weiß dabei ist. Freitag Morgen möchte ich zum Book Slam und mache am Nachmittag eine Stadtführung durch Leipzig. Am Samstag steht das Lovelybooks-Treffen an und ich hoffe, es wird auch auf der Buchmesse eine Aktion zu Artikel 13 geben oder ich entscheide mich spontan doch lieber zur Demo zu gehen, weil das Thema ist echt wichtig. Bloggen und bookstagram wird mit Uploadfiltern mehr als schwierig und wie das dann mit den Links zu Verlagen wird (Artikel 11) weiß ich auch nicht so wirklich. Muss man dann Geld dafür bezahlen, dass man zu deren Seite verlinkt? So ganz steige ich da nicht durch. Sonntag möchte ich dann die ein oder andere Session bei den buchmesse: bloggersessions besuchen und dann geht es am Nachmittag auch schon zurück in die Heimat.

Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.