Dienstag, 5. März 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Pandemie“ von A. G. Riddle und bin bei 23%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Als er wieder aufwachte, lag Desmond auf der Seite auf dem festgestampften Erdboden eines winzigen Verschlags.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Gefällt mir bisher außerordentlich gut. Ein Wissenschaftsthriller ganz nach meinem Geschmack. Anscheinend möchte mal wieder jemand einen gefährlichen Virus auf die Menschheit loslassen. Zu den Hintergründen ist bisher eher wenig bekannt. Die Arbeit des CDC wird sehr ausführlich beschrieben und wirkt auf mich sehr authentisch, aber hier müsste ich nochmal ein bisschen im Internet surfen. Das Buch ist mit hochaktuellen Daten angereichert und ich bin sehr gespannt, ob sie diesem Virus bald auf die Spur kommen und etwas dagegen tun können.

4. Welche 3 Buchverfilmungen haben dir richtig gut gefallen und warum? Oder siehst du dir gar keine Verfilmungen an?
Wenn ich mal ins Kino gehe oder eine Serie schaue, ist es tatsächlich meist eine Comicverfilmung, aber ich habe die Comics nie dazu gelesen.Von daher kann ich euch auch diese Woche hier nichts nennen. Es würde mich ehrlich gesagt auch nicht wirklich interessieren, ob es nun eine Buchverfilmung ist oder nicht. Wenn ich einen Film interessant finde, dann sehe ich ihn mir an. Ich muss dann aber nicht das Buch noch vorher gelesen haben oder umgekehrt. Ich finde Buch und Film so und so sehr schwer vergleichbar. Es ist einfach ein vollkommen anderes Medium mit ganz anderen Möglichkeiten. Ich wüsste nicht, wie ein Film an die Ausführlichkeit eines Buches oder an die Fantasie des Lesers rankommen soll und ich glaube genau deswegen sind viele oftmals dann auch enttäuscht von einer Verfilmung ihres Lieblingsbuches. Das ist zumindest das, was ich sehr oft mitbekomme. Positives über Buchverfilmungen höre ich nur selten.

Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.