Dienstag, 8. Januar 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Schwert und Krone - Der junge Falke“ von Sabine Ebert und bin bei 52%.
Ich hatte das Buch kurzzeitig für „Starting from Scratch“ von Jay Northcote unterbrochen, dass ich schon beendet habe.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Nach der Frühmesse und einer Morgenmahlzeit brachen die Gäste aus dem Kloster auf, bei tristem Novemberhimmel und eisigem Wind, vor dem das flache Land keinerlei Schutz bot.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Der junge Falke: Gefällt mir außerordentlich gut und ist ein heißer Kandidat auf 5 Sterne. Gut geschrieben, hervorragend recherchiert, gute Szenenauswahl, fast nur historische Personen. Ich hab bisher nichts auszusetzen.

Starting from Scratch: Hier weiß ich noch nicht ob es eine ausführliche Rezension geben wird. Es ist eine Gay Romance und einer der beiden Männer ist trans. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, weil es eine schöne Liebesgeschichte ist, die ich gerne gelesen habe und aus der ich viel für mich mitnehmen konnte. Der Autor ist selber trans, weswegen ich davon ausgehe, dass hier ein authentischer Einblick gewährt wurde. 

4. Was habt ihr euch fürs neue Jahr lesetechnisch vorgenommen? Irgendwelche Ziele, Challenges oder Bücher, die ihr unbedingt lesen wollt?
Richtig bei Challenges mitmachen tue ich nicht. Dazu lese ich viel zu wenig. Bei den Lesechallenges der Verlage ist das Ziel ja meist 20 Bücher aus dem Verlag, das wären bei den 35 Büchern, die ich im Jahr lese ja schon fast 2/3 aus nur einem Verlag und nach Motto lesen mag ich auch nicht. Ich persönlich würde da glaube ich total die Leselust verlieren. Ich habe lediglich bei Goodreads mein Leseziel von 30 Büchern angegeben.
Schwert und Krone von Sabine Ebert möchte ich auf jeden Fall weiterlesen, im Sommer erscheint der letzte Teil aus der Reihe „Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ und es gibt noch einige andere Bücher auf die ich mich in 2019 freue.

Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Moni =)

    Ich habe mich bisher noch nie an eine Gay Romance Geschichte rangetraut. Ich bin nicht sicher, ob mir das gefallen könnte.
    Schön, dass dein aktuelles Buch ein Kandidat für 5 Sterne ist. Das hatte ich in letzter Zeit eher selten.
    Sind das echt nur 30 Bücher im Jahr bei dir? Das kommt mir durch meine Besuche bei dir viel mehr vor =). Ich bin auch kein Freund von Challenges. Besonders bei den Verlagschallenges mag ich diese leistungsorientierung gar nicht. Für mich geht Qualität vor Quantität.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      letztes Jahr habe ich 36 Bücher insgesamt gelesen. Es sind bei mir aber auch immer ordentliche Schicnken dabei.
      Liebesgeschichten sind ja normal auch nicht so meins, aber ich finde es hat sich gelohnt. Bei dem Buch kommt auch das Thema trans noch dazu. Ich fand es mal schön einen anderen Blick auf das Thema zu haben als die Diskussionen, die teilweise auf twitter stattfinden. Die auch wichtig sind, aber mir manchmal ein bisschen zu negativ aufgeladen sind.

      LG, Moni

      Löschen
  2. Guten Morgen Moni,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht. Auch von Jay Northcote habe ich bisher noch nichts gehört. Seine Werke scheinen bisher fast ausschließlich in englisch erschienen zu sein.
    Ich nehme gerne an Challenges teil, lasse mich aber auch nicht unter Druck setzen. Entweder ein Buch passt zu einer Aufgabe oder eben nicht. Der Spaß soll schließlich im Vordergrund stehen.
    Weiterhin viel Spaß beim Lesen!
    Hier ist mein Beitrag

    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Christine,

      Das stimmt. Ich könnte dir gar nicht agen, ob es überhaupt etwas auf deutsch gibt. Starting from Scratch ist als Selfpublisher erschienen.

      LG, Moni

      Löschen
  3. Huhu :)
    leider kenne ich deine nicht. Aber Gay Romancen habe ich ja auch schon ein wenig angefangen zu lesen.
    Mottolesen mag ich auch nicht so richtig, kann ich dich voll verstehen, da vergeht mir auch die Leselust wenn ich speziell Bücher nach was richten muss, ich lese lieber dann das worauf ich einfach Lust habe.^^

    Wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :)
    liebe Grüße,
    Birdy

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen Moni :)
    Danke für deinen Besuch bei mir. Dieses 'Na, mein Mädchen' wurde auch von einem Betrunkenen gesagt - daher verstehe ich deine Meinung auch :D Geht mir genauso.
    Deine beiden Bücher kenne ich nicht, aber wollte schon immer etwas von Sabine Ebert lesen. Vielleicht komme ich dieses Jahr dazu :)

    Wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und eine tolle Woche ♥
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jessica,

      Schwert und Krone lohnt sich auf jeden Fall. Die Hebammen-Saga von ihr habe ich tatsächlich schon beim ersten Buch abgebrochen, das war gar nichts für mich, aber diese neue Reihe über Friedrich Barbarossa ist top.

      LG, Moni

      Löschen
  5. Hey Moni :)

    Die beiden Bücher kenne ich bisher noch nicht. Die Gayromance würde mich aber interessieren. Ich habs eben mal gegoogelt ... es zeigt mir aber nur englische Sachen an. Da mein englisch nicht gut genug ist, werde ich es wohl doch nicht lesen können.
    Ich wünsche dir mit dem anderen Buch noch viel Freude :D

    Verlags-Challenges mache ich auch nur eine, bei der es nur 15 Bücher sind, die man lesen soll. Ansonsten bin ich auch eher Vielverlags-Leser, sodass ich bei den meisten kaum über die 10 Bücher komme.

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      Das Buch ist im Selbstverlag erschienen, daher gehe ich fast davon aus, dass es das nur auf englisch gibt. Bei amazon gibt es doch bestimmt eine Leseprobe. Vielleicht mal reinlesen. Ich fand den verwendeten Wortschatz nicht so schwer.

      LG, Moni

      Löschen
  6. Hallo Moni,
    Schwert und Krone kenne ich vom Sehen her. Die Reihe möchte ich auch irgendwann lesen. Von Sabine Ebert habe ich letztes Jahr die Hebammen-Saga gelesen und war dann auch die Aufführung auf der Landesbühne schauen. Blut und Silber ist noch auf meinem SuB. Ich wollte es eigentlich schon gelesen haben, aber immer kam etwas dazwischen.
    Ich mache gerne bei Challenges mit. Ich mag monatliche Aufgaben oder Mottos. Ich suche aber nicht extra nach passenden Büchern, sondern schaue nach dem Lesen, ob das Buch zu einer Aufgabe passt. Was ich nicht mag, ist ein Rezi-Zwang. Da verliere ich die Lust. Ich mache alle Challenges nur zum Spaß. :-)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tinette,

      Ich persönlich finde tatsächlich ja Schwert und Krone Lichtjahre entfernt von ihrer Hebammen-Saga, die ich übrigens schon während des ersten Buches abgebrochen habe. Ich bin gespannt, wie du das dann empfindest. Vielleicht ist das für dich dann schon zu historisch, könnte ich mir vorstellen. Es handeln fast nur historisch verbürgte PErsonen. Die erfundenen Personen und deren Szenenanteil ist wirklich minimal. Das habe ich so extrem tatsächlich selten gelesen.

      LG, Moni

      Löschen
  7. Hey Moni,
    schön, dass dir auch der dritte Band gefällt, dann kann ich mich ja wirklich auf die Reihe freuen. Ich habe bisher nur den ersten Band hier und habe nur kurz hineingschnuppert, da fehhlt mir bisher nur die Zeit für.
    Challenges mache ich schon seit Jahren nicht mehr ernsthaft mit. Was ich aber jedes Jahr versuche ist die Challenge historische Romane bei LB. Da muss man im Prinzip nur ein paar historische Romane lesen und rezensieren, letztes Jahr waren es 15 Stück, die Jahre davor 20, und die Hälfte der Romane muss zu bestimmten Themen passen. Meist kann man die sowieso gelesenen Bücher irgendwo unterbringen und muss nicht gezielt suchen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Challenge etwas für dich sein könnte.
    Für dieses Jahr wurde sie noch nicht erstellt, aber dies sollte noch im Laufe des Monats geschehen.

    LG
    Rissa

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.