Dienstag, 24. Januar 2017

Wieder ist eine Woche um und ich möchte euch gerne ein wenig an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen. Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch Trust Again und bin bei 75%
Darüber hinaus lese ich jetzt noch den dritten Teil der Teufelsfürsttrilogie "Das Ende des Teufelsfürsten" von Silvia Solzenburg. Hier bin ich bei 25%.
Und als drittes Buch lese ich "Das Lied der Freiheit" von Ildefonso Falcones und bin auf Seite 136/752.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Trust Again: "Ich muss euch etwas sagen."
Das Ende des Teufelsfürsten: "Bitte, Majestät, Ihr müsst mir gestatten, ihn zu sehen, flehte Ilona Szilági."
Das Lied der Freiheit: "Der Gasthof in Gaucín war der richtige Ort, um alle Nachrichten über die Entladung der Schmugglerwaren aus Gibraltar an der Küste von Manilva zu erfahren."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Zu Trust Again möchte ich gar nicht mehr viel sagen. Wäre ich nicht in einer Leserunde bei der lesejury, hätte ich es schon längst durch. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.
Auch der Teufelsfürst gefällt mir bisher sehr gut. Man sollte hier auf jeden Fall die Vorgänger gelesen haben, da der 3. Teil direkt an den 2. Teil anschließt. Außerdem versteht man nur ansatzweise wie heftig Vlad Draculea drauf war, wenn man die Vorgänger nicht kennt. Das ist nichts für schwache Nerven. Sehr interessant finde ich auch den geschichtlichen Hintergrund. Man liest nicht häufig Bücher, die in der Walachei spielen.
Bei "Das Lied der Freiheit" bin ich noch sehr gespannt, wie es mir letztendlich gefallen wird. Das Buch handelt von der Freundschaft zwischen Milagros und Caridad. Milagros ist Zigeunerin und Caridad eine freigelassene schwarze Sklavin. Der Kontrast zwischen diesen beiden Welten könnte größer nicht sein. Caridad weiß mit ihrer Freiheit überhaupt nichts anzufangen und wurde fast ihr ganzes Leben lang unterdrückt; Milagros ist trotz der Verfolgung und den ständigen Beschimpfungen stolz auf ihre Herkunft und zeigt dies auch deutlich nach außen. Die Geschichte birgt also durchaus großes Potenzial.

4.   Schaffst du es 3 Monate ohne Buchkauf auszukommen? Wenn nein, warum?
Wahrscheinlich schon, aber ich sehe da für mich nicht wirklich eine Notwendigkeit zu. Ich habe keinen SUB, der abgebaut werden müsste, und kaufe bis auf wenige Ausnahmen nur dann ein neues Buch, wenn ich mit dem Buch davor fertig bin. Ausnahmen sind z.B. wenn ich ein Buch im Angebot sehe, das ich auf jeden Fall noch lesen möchte.
Darüber hinaus gibt es auf Plattformen wie lovelybooks oder der lesejury von Lübbe immer auch ein paar interessante Leserunden, auf die man sich bewerben kann. Hier kommt es aber natürlich auch auf das persönliche Glück bei der Auswahl an.

Ich bin gespannt auf eure Antworten zu dem Thema und werde heute Abend nach der Arbeit auf einigen Blogs vorbeischauen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    "Trust again" liegt auf meinem SuB und wird schnellstmöglich gelesen. Der erste Teil hat mir schon so unheimlich gut gefallen. Ich finde die Leserunden bei lesejury immer etwas anstrengend, da sie sich so in die Länge ziehen. Deshalb bin ich dazu übergegangen, die Bücher in einem Rutsch zu lesen und mir zu den einzelnen Abschnitten Notizen zu machen, die ich hinterher eintrage.
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Lesen!
    Hier ist mein Beitrag
    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Christine,

      Ich mag das sogar sehr gerne mit den 4 Wochen bei der lesejury, obwohl ich durchaus finde, dass nicht unbedingt jedes Buch dafür geeignet ist. Bei historischen Romanen passt das ganz gut, weil da bisher immer total tolle Diskussionen und Spekulationen aufgekommen sind. Das ist viel mehr als bei jeder anderen Leserunde, wo jeder für sich liest und einfach nur kurz seine Meinung zum Abschnitt schreibt.

      LG, Moni

      Löschen
  2. Hey Moni :)

    Von deinen aktuellen Büchern kenne ich nur Trust Again und das habe ich leider auch noch nicht gelesen.
    Ich wünsche dir mit allen Büchern viel Spaß :)

    Mein heutiger Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Moni :)
    Sehr schöner Blog. Habe dich gerade durch die Aktion erst entdeckt ~ leider erst jetzt. Eine sehr interessante Buchauswahl. "Das Lied der Freiheit" ist gleich mal auf die Wunschliste gewandert und auch den "Todesfürst" werde ich mir mal näher anschauen.
    Oh wow, dass du immer erst ein Buch kaufst, wenn du eines ausgelesen hast... das finde ich bewundernswert. Ich persönlich lege mir kein Verbot auf, kann aber auch lange Zeit ohne Buchkauf auskommen :)

    Wünsche dir einen schönen Tag!
    LG Jacky
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Moni,

    wow... du liest gleich 3 Bücher zeitgleich ? Ich quäle mich schon bei 2 Titeln auf einmal *lach*

    Das mit dem Buchkauf hast du ja richtig gut im Griff ... nicht schlecht.

    Vielleicht magst du ja bei meinem Beitrag auch vorbeischauen ... würde mich freuen ;)

    LG Bianca

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  5. Hallo.....Trust Again liegt schon bei mir ... Ein ReziExemplar noch, dann kommt es erstmal dran :) ich fand Begin Again schon sehr genial :)

    Mein Beitrag
    http://kerstinbuecherstube.blogspot.de/

    lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Moni,

    auf "Trust again" freue ich mich auch schon sehr. Viel Spaß beim weiterlesen :)

    Gemeinsam Lesen #106 bei Mein Bücherchaos

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    schön, dass "Trust Again" und "Der Teufelsfürst" dir nach wie vor gefallen. Weiterhin viel Spaß :) "Das Lied der Freiheit" kenne ich nicht, aber es klingt interessant.
    Stimmt, wenn man keinen SuB hat, gibt es nicht wirklich eine Notwendigkeit, keine neuen Bücher zu kaufen^^
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen