Freitag, 4. November 2016


Wieder ist eine anstrengende Arbeitswoche fast geschafft und diesmal nehme ich auch wieder am Show it Friday teil. Und darum geht es:
Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden und es sollen immer die 3 gleichen Fragen beantwortet werden. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes:

Zeige ein Buch, dass du erst nicht lesen wolltest


Hier habe ich "Only time will tell" von Jeffrey Archer ausgewählt. Ich habe hier lange überlegt, ob ich diese Reihe anfangen möchte und hatte die Idee eigentlich schon wieder verworfen, als ich mich doch noch dazu entschieden habe dieses Buch zu lesen. Da ich die Reihe im Original auf Englisch lese, nehme ich hier dann auch den englischen Klappentext.

Quelle: Macmillan/St. Martin's Press
Klappentext:
The first novel in the Clifton Chronicles, an ambitious new series that tells the story of a family across generations and oceans, from heartbreak to triumph, from #1 New York Times bestselling author Jeffrey Archer
The epic tale of Harry Clifton's life begins in 1920, with the words "I was told that my father was killed in the war." A dock worker in Bristol, Harry never knew his father and expects to continue on at the shipyard, until a remarkable gift wins him a scholarship to an exclusive boys' school, and his life will never be the same again...
As Harry enters into adulthood, he finally learns how his father really died, but the awful truth only leads him to question: Was he even his father? Is he the son of Arthur Clifton, a stevedore, or the firstborn son of a scion of West Country society, whose family owns a shipping line? From the ravages of the Great War and the docks of working-class England to the streets of 1940 New York City and the outbreak of the Second World War, this is a powerful journey that will bring to life one hundred years of history to reveal a family story that neither the reader nor Harry Clifton himself could ever have imagined.

1. Wie ist deiner Meinung zum Buch?
Ich habe es innerhalb von 3 Tagen verschlungen und konnte mich zwischendurch nur schwer davon lösen, so sehr haben mich die Charaktere und der Erzählstil begeistert. Von daher war es eine gute Entscheidung, dass ich es doch noch gewagt habe. Dies lag nicht zuletzt daran, dass ich diese Reihe so oft in meiner Timeline bei lovelybooks gesehen habe. Das Buch hatte mich irgendwie schon immer gereizt und die vielen euphorischen Bewertungen und Rezensionen haben mich dann doch dazu gebracht, das Experiment Familiensaga zu wagen.
Es gab zwar einige kleinere Längen im Buch, bedingt durch den besonderen Erzählstil, die Ereignisse nacheinander aus der Sicht eines anderen Protagonisten zu erzählen, aber dies hat der Lesefreude keinen großen Abbruch getan. Die Charaktere im Buch sind für mich diejenigen, die dieses Buch so besonders machen. Etwas ausführlicher könnt ihr dies auch in meiner Rezi auf lovelybooks nachlesen.

2. Wie ist deine Meinung zum Cover?
Die deutschen Cover finde ich sehr gelungen, da sie schön zeigen, dass es sich um eine Familiensaga im 20. Jahrhundert handelt. Das deutsche Cover hat mich auch als erstes auf diese Reihe aufmerksam gemacht. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass diese Reihe vielleicht doch nichts für mich sein könnte.
Das amerikanische Cover zeigt natürlich Amerika. Das sieht mir ganz nach New York aus, wenn ich mich nicht täusche. Es spiegelt auf jeden Fall auch gut die Zeit wieder, in der die Geschichte spielt. Heutzutage fliegt man wohl eher nach New York, als dass man dort mit dem Schiff ankommt.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, welche?
Bisher sind es nur die Clifton Chronicles, aber ich bin mir sicher, ich werde in den nächsten Jahren noch anderen Romane von diesem Autor lesen und hoffe, dass mich auch dort wieder der gekonnte Erzählstil in seinen Bann ziehen wird.