Dienstag, 21. Juli 2020

Gemeinsam Lesen #188

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Bionic Soul“ von Paola Baldin und bin bei 7%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Nach wenigen Minuten war die zum Zerfallen bestimte Hütte außer Sichtweite und die ersten Ruinen der Stadt kamen zum Vorschein.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ich bin erst bei Kapitel 2 und kann noch nicht so viel zum Buch sagen. Die Hauptperson Dimitry ist ein Android mit künstlicher Intelligenz und ist auf den ersten Blick nicht von einem Menschen zu unterscheiden. Das erste Kapitel hat deutlich gemacht, dass er wohl auch Gefühle hat. Doch dann bricht der 3. Weltkrieg aus und erst 76 Jahre später wird er wieder reaktiviert. Mehr ist auch noch gar nicht passiert und ich habe keine Ahnung, in welche Richtung es gehen wird. Das Buch ist auf jeden Fall kurz und ich hatte Lust auf ein kurzes Buch.

4. Ist dir bei deiner Buchauswahl wichtig, wer das Buch geschrieben hat oder entscheidest du rein nach Klappentext?
Rein nach Klappentext habe ich glaube ich noch nie entschieden. Es ist immer eine Mischung aus allem irgendwie. Das Cover gibt oftmals den ersten Impuls sich ein Buch näher anzuschauen, dann liest man sich den Klappentext, wenn man im Buchladen ist, freut man sich vielleicht auch an der gesamten Aufmachung, wozu auch tolles Papier oder ein farbiger Buchschnitt gehören können. Das eine Kriterium nach dem ich ein Buch auswähle, gibt es nicht. Auch der Name auf dem Cover gehört dazu. Bei meinen Lieblingsautoren habe ich meist einen ganz guten Überblick, wann ein neues Buch erscheint.
 
Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Moni :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher nicht, klingt aber an sich nicht schlecht. Schaue ich mir auf jeden Fall mal genauer an. Ich wünsche dir viel Freude beim lesen :)

    Also bei mir ist es schlussendlich immer der Klappentext, der mich überzeugen. Wenn der mich nicht reizt, kann auch ein schönes Äußeres mich nicht zum Kauf überreden. Das ist für mich immer ein schöner Bonus. Auf den Autor achte ich im Regelfall auch nicht. Und wie du schon sagst, bei den Lieblingen weiß man ja eh, was wann kommt ;)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Moni,

    dein aktuelles Buch klingt sehr Interessant. Meist werden KI's als Tyrannen und schlecht dargestellt. In deinem Buch klingt es ein wenig anders. Ich bin gespannt wie es dir weiterhin gefallen wird.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Start in den Tag! :)

    Liebe Grüße
    Celi
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Celi,

      Hmm, So unterschiedlich kann das sein. Bei dem was ich bisher gelesen habe, habe ich KIs nicht überwiegend als schlecht dargestellt bzw. Als Tyrannen empfunden. Ich habe aber auch nich nicht viel Science-Fiction gelesen. In Asimovs Welt mit den Robotergesetzen haben sich die Menschen von den Robotern abgewandt, aber die Roboter, die ich da überwiegend kennen gelernt habe, habe ich persönlich als sehr positiv empfunden. Bei Neon Birds wird die erschaffene KI als feindlich betrachtet, aber ich selber empfinde sie nicht wirklich als negativ.

      LG, Moni

      Löschen
  3. Guten Morgen Moni,

    dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht. Klingt aber eigentlich ganz gut :) Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit.

    Zu Frage 4. Da bin ich genau deiner Meinung, ich habs nur nicht so präzise formuliert :D
    Aber klar, Cover und co. muss schon stimmen oder zumindest ein Name auf dem Buch, von dem man schon gehört hat. Damit man sich das Buch überhaupt näher ansieht.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    mir geht es da wie dir. Auch ich kann behaupten, das der ausschlaggebende Punkt eines Buchkaufs das Cover ist und dann der Klappentext. Autorin / Autor eben dann, wenn es sich um eine Reihe handelt oder schon mehrere Bücher mich begeistert haben.
    Dein aktuelles Buch ist mir leider nicht bekannt.
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel,

      Bei mir ist das Cover eher weniger der ausschlaggebende Punkt. Es ist der erste Impuls, der mich ein Buch überhaupt erst näher betrachten lässt. Am Ende muss das Gesamtpaket stimmen.

      LG, Moni

      Löschen
  5. Guten Morgen Moni =)

    Habe gerade mal geschaut, worum es in deinem aktuellen Buch geht. Themen wie künstliche Intelligenz ziehen mich magisch an, daher bin ich schon jetzt gepsannt darauf, was du am Ende zum Buch sagst. Dass es so kurz ist, ist mir bei meiner Recherche gar nicht aufgefallen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      Kurz liegt ja auch immer im Auge des Betrachters. Für mich ist ein Buch mit nichtmal 300 Seiten sehr kurz. Lese ja auch gerne mal Bücher mit 600 - 800 Seiten.

      LG, Moni

      Löschen
  6. Guten Morgen Moni,

    Mensch, dein Buch klingt mal nach etwas anderem, da bin ich sehr gespannt, wie es dir im weiteren Verlauf gefallen wird!

    Ich gebe dir Recht, dass im Buchhandel sehr viele andere Reize noch dazukommen, meist sogar, bevor man den Klappentext liest. Man kommt ja gar nicht drumrum, sich die Cover anzuschauen, so wie sie dort ausgestellt sind und diese beeinflussen schon sehr. Trotzdem kann mich ein schönes Cover oder auch ein farbiger Buchschnitt allein nicht überzeugen. Die einzige Ausnahme sind Autor:innen, die ich eh gerne lese. Da spielt es auch häufig keine Rolle, was im Klappentext steht.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen Moni,
    dein Buch sagt mir absolut nichts aber mit Büchern in denen künstliche Intelligenzen vorkommen, habe ich es eh nicht so wirklich. Ich wünsche dir noch eine Lesezeit damit und das es deine Erwartungen erfüllt.
    Bei meinen Lieblingsautoren lese ich die Bücher blind, sie sind ja nicht umsonst Lieblingsautoren. (:
    Liebe Grüße
    Jessie von Just some Bookstories

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Moni,

    bei mir ist e shauptsächlich de rKlappentext der mich überzeugen muss. Wenn der mich nicht reizt, schaue ich mir meistens erst wieder an, wenn es von anderen gelobt wird. So erging es mir mit einem meinem Lieblingsbuch " All your kisses" von Tillie Cole. Da sprach mich der Klappentext nicht an, da mit der Name des männlichen Protagonisten nicht zusagte. Als aber immer mehr positive Reaktionen kamen, hab eich es doch noch gelesen und nie bereut.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny von Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.