Dienstag, 4. April 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu "Die fremde Königin" von Rebecca Gablé ist in der lesejury von Lübbe gestartet. Ich bin jetzt bei 25%.
Beim "Drachenbeinthron" von Tad Williams habe ich nicht wirklich weiter gelesen. Hier bin ich immer noch bei 33%.
Da auf twitter wieder eine #bbfliest Leserunde läuft, habe ich darüber hinaus auch mit "Paper Princess" von Erin Watt angefangen. Hier bin ich bei 43%. Ich lese es im Gegensatz zu den anderen allerdings im Original auf Englisch.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die fremde Königin: "Ich bin untröstlich, mein König!"

Der Drachenbeinthron: "Im Laufe des Nachmittages, während sie zwischen den dicht stehenden Bäumen dahinstapften, beantwortete Binabik Fragen über seine Reisen und zeigte eine beneidenswerte Vertrautheit mit Orten, die Simon nur in seinen Tagträumen besucht hatte."

Paper Princess: "I don't go to the football game." 

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Die fremde Königin: Endlich wieder ein neuer Roman von meiner Lieblingsautorin Rebecca Gablé. Es fängt wieder gut und spannend an. Der Schreibstil ist klasse. Das Kopfkino ist da, die Personen sind mir sympathisch und ich bin gespannt, was wir noch alles an der Seite von Gaidemar erleben werden. Die Slawen fehlen mir ein bisschen, aber Tugomir wurde im Personenverzeichnis versprochen, von daher bin ich da zuversichtlich. ;)

Der Drachenbeinthron: Auch wenn ich nicht weiter gelesen habe, finde ich das Buch auf keinen Fall schlecht. Es wwar einfach sehr viel zu tun letzte Woche und ich wollte unbedingt das Medici-Buch beenden, dass mir eher nicht so gut gefallen hat.

Paper Princess: So langsam zeigen die Royal-Brüder auch mal ansatzweise nette Eigenschaften, aber mit ihren Ansichten sind sie mir zu Beginn des Buches doch sehr auf die Nerven gegangen. Es lässt sich gut weglesen. Das muss man dem Buch echt lassen und auch Ellas Sarkasmus mag ich sehr gerne, aber die Familie Royal geht ja mal gar nicht. Die Einstellung des Vaters, dass er es nicht richtig findet, dass Ella strippt, finde ich ja noch gut, aber was hat er sich da für Söhne herangezogen? Und die Leute an dieser Schule... Einer schlimmer als der Andere. Wenn man solche Leute kennt, dann braucht man echt keine Feinde mehr. Anscheinend ist die Übersetzung teilweise auch nicht sehr gelungen. Callum ist aufgeregt statt erschüttert, dass Ellas Mutter gestorben ist, ist hier nur ein Beispiel.

4. Auf welche Neuerscheinungen 2017 freust du dich besonders? 
Eines der Bücher auf das ich mich besonders dieses Jahr gefreut habe, lese ich gerade in einer Leserunde bei der lesejury von Lübbe. Auf "Die fremde Königin" habe ich mich schon seit 2 Jahren gefreut und wenn ich damit fertig bin, werde ich mich wieder auf das nächste Buch freuen.
Dann freue ich mich im Herbst natürlich auf den neuen Roman von Ken Follett "A Column of Fire". Dies wird auch in der Hinsicht spannend, dass es hier um das elisabethanische Zeitalter geht. Das letzte Buch von Rebecca Gablé war auch in diesem Zeitraum angeordnet. Ich bin also sehr gespannt, was mir bekannt vorkommt und welche neuen Aspekte ich kennen lerne werde.
Dieses Jahr kommt auch noch ein neues Buch von Dan Brown raus. "Origin" will ich auf jeden Fall auch recht zeitnah nach Erscheinen lesen. Die bisherigen Romane rund um Robert Langdon haben mir alle gut gefallen.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und werde in den nächsten Tagen zum Stöbern vorbeikommen.