Mittwoch, 26. Oktober 2016

Waiting on Wednesday #5 / Carlos Ruiz Zafón / El laberinto de los espíritus

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Diese Woche: El laberinto de los espíritus von Carlos Ruiz Zafón


Quelle: Planeta
Kurzbeschreibung vom spanischen Verlag Planeta:
(Einen deutschen Klappentext gibt es leider noch nicht)
En la Barcelona de finales de los años 50, Daniel Sempere ya no es aquel niño que descubrió un libro que habría de cambiarle la vida entre los pasadizos del Cementerio de los Libros Olvidados. El misterio de la muerte de su madre Isabella ha abierto un abismo en su alma del que su esposa Bea y su fiel amigo Fermín intentan salvarle.
Justo cuando Daniel cree que está a un paso de resolver el enigma, una conjura mucho más profunda y oscura de lo que nunca podría haber imaginado despliega su red desde las entrañas del Régimen. Es entonces cuando aparece Alicia Gris, un alma nacida de las sombras de la guerra, para conducirlos al corazón de las tinieblas y desvelar la historia secreta de la familia… aunque a un terrible precio.
El Laberinto de los Espíritus es un relato electrizante de pasiones, intrigas y aventuras. A través de sus páginas llegaremos al gran final de la saga iniciada con La Sombra del Viento, que alcanza aquí toda su intensidad y calado, a la vez que dibuja un gran homenaje al mundo de los libros, al arte de narrar historias y al vínculo mágico entre la literatura y la vida.


Warum ich gerade auf dieses Buch warte?
Ich wage mich in diesem Fall, dann auch mal an einer kleinen deutschen Zusammenfassung des Klappentextes für die, die kein Spanisch können. Auch im 4. Teil wird es natürlich wieder um Daniel Sempere und den Friedhof der vergessenen Bücher gehen. Und wie in den vorherigen Büchern wird sich die Geschichte dieses Friedhofes wieder mit der Geschichte der Protagonisten vereinen und so wieder einige Wahrheiten und Geheimnisse ans Licht bringen. Seine Verlobte Bea und Fermín wollen ihm dabei helfen, das Geheimnis um den Tod seiner Mutter zu klären. Hierbei kommt eine Verschwörung ans Licht, die bis ins Innerste der Regierung reicht.
Wer die Vorgängerbände dieser Reihe gelesen hat, den brauche ich wahrscheinlich gar nicht mehr wirklich überzeugen, oder? Ich finde, der Autor lässt sich gut im Original lesen und deswegen bin ich hier auch dran geblieben, sonst wären diese Bücher wohl eher nicht mein Beuteschema. Auf eine unbestimmte Weise, die ich nicht so ganz erklären kann, üben seine Romane dennoch eine gewisse Faszination auf mich aus. Sein bestes Buch bisher für mich ist Marina. Man muss sich auf diesen Autor auf jeden Fall einlassen und die Lektüre ist eher nichts für zwischendurch, da man viel zwischen den Zeilen lesen muss und man auch ein bisschen Zeit braucht, um über das Gelesene nachzudenken.

Erscheinungsdatum:
17. November 2016

Kommentare:

  1. Hallo Moni,

    Das sind ja tolle Neuigkeiten! Ich habe die Reihe um den Friedhof der vergessenen Bücher mit Begeisterung gelesen. Schön, das es nun einen 4. Teil geben wird. Steht schon fest, wann er auf deutsch erscheint?
    "Marina" liegt noch auf dem SuB. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen deutschen Termin habe ich leider noch nicht gesehen. Beim letzten Mal lag da aber glaub ich knapp ein Jahr dazwischen bis die deutsche Veröffentlichung kam.

      Löschen