Dienstag, 14. Juni 2022

Monis (Zeit)Reise-Update #85: „Die Elfen von Cintra“ von Terry Brooks

    

Monis Zeitreise Update

Auf in die nächste Runde Monis Zeit(Reisen)-Update. Ich stelle euch meine aktuelle Lektüre vor, wie weit ich schon gelesen habe, wie ich das Buch bisher finde und warum ich das Buch ausgewählt habe.

Welche Buch lese ich gerade?
Ich lese „Die Elfen von Cintra“ von Terry Brooks und bin bei 82%.

„Panther spähte durch die Büsche, die ihn vor den Männern beim Lagerhaus abschirmten, und suchte nach einem Hinweis, was aus Logan Tom geworden war.“ (82%, Kapitel 28)

Worum geht es in dem Buch?
Die Welt wird von Dämonen beherrscht und es gibt nur noch wenige Menschen auf der Erde. Logan Tom hat sich einer Gruppe von Kindern angenommen und soll diese an einen Ort führen, an dem sie durch den Morph gerettet werden können. Eine beschwerliche Reise mit ungewissen Ausgang beginnt.
Tief in den Wäldern von Oregon und vor den Menschen verborgen leben die Elfen von Cintra. Sie wissen die Kräfte der Erde zu nutzen und haben sich so ein Paradies inmitten einer Hölle geschaffen. Doch dieses Glück ist bedroht. Der Ellcrys spürt die Gefahr und bittet den jungen Kirisin um Hilfe. Dieser muss mit Hilfe der Elfensteine den Loden finden, mit dessen Hilfe man den Ellcrys umpflanzen und an einen sichereren Ort bringen kann.

Wie gefällt es mir bisher?
Es ist ok. Ich kann gar nicht genau sagen, woran es liegt, dass ich nicht begeistert bin. Vielleicht ist es einfach Corona, weswegen mich die Geschichte seltsam unberührt lässt, denn eigentlich ist die Geschichte spannend und interessant. Die Welt ist sehr düster und nur noch wenige Menschen leben. Die meisten leben in Lagern, doch einige Menschen haben auch außerhalb von Lagern überlebt. Überall gibt es giftige Dämpfe, die Infrastruktur, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Es gibt Dämonen, Einst-Menschen, Menschen, die sich in Spinnen, Eidechsen oder Krächzer verwandeln. Inmitten dieser Apokalypse hat sich eine Gruppe von Kindern mit besonderen Fähigkeiten zusammen gefunden. Jeder leistet seinen Beitrag in der Gruppe und sie machen sich mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft auf den Weg zum Columbia. Bei den Elfen hingegen sieht es besser aus. Dort ist alles irgendwie strahlend, es gibt Pflanzen, es gibt ein geordnetes Zusammenleben, doch auch diese Idylle bekommt in diesem Teil ihre Risse. Ein Dämon hat sich unter die Elfen gemischt und der Ellcrys hat um Hilfe gebeten, da ihm und den Elfen Gefahr droht.

Warum wollte ich das Buch unbedingt lesen?
Ich dachte es wird mal Zeit die Reihe weiterzulesen. Den ersten Teil habe ich tatsächlich 2019 gelesen und ich hatte die Reihe auch immer wieder im Kopf, habe mich aber dann doch immer wieder für andere Bücher entschieden.

Und hier noch einige Hintergrundinfos zu Terry Brooks:
Terry Brooks ist ein US-amerikanischer Fantasy-Autor und wurde 1944 geboren. Seine bekannteste Reihe sind die Shannara Chroniken. Die gleichnamige Serie basiert auf dem zweiten Band „Die Elfensteine von Shannara“ seiner ursprünglichen Trilogie. Es gibt allerdings viele weitere Trilogien aus der Welt von Shannara. Manche spielen vor und manche nach der ursprünglichen Reihe. Die Reihe, die ich gerade lese, erzählt die Vorgeschichte. In den Shannara Chroniken gab es immer wieder Hinweise, die auf eine allumfassende Apokalypse hingewiesen haben.

Rezensionen zu bisher gelesenen Büchern von Terry Brooks: