Dienstag, 22. Oktober 2019

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese „Das Weingut 3 - Tage des Schicksals“ von Marie Lacrosse und bin auf Seite 94/734.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Der gnädige Herr war leider nicht im Zug.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Ich war in den letzten Tagen auf der Buchmesse und bin dementsprechend fast gar nicht zum Lesen gekommen, sonst wäre ich sicher schon viel weiter im Buch. Der Anfang ist wieder gelungen. Die Geschichte von Franz und Irene geht weiter und die Themen, die in diesem Buch wichtig werden, zeichnen sich schon ab. Frauenrechte und Kinderarbeit werden sicher wieder eine große Rolle spielen, so wie der Status von Elsass-Lothringen, das zur Zeit des Romanes 1877 vom deutschen Reich annektiert war. Der Anfang gefiel mir schon wieder gut und ich freue mich auf einen spannenden Roman.

4. Wie kommst du an Rezensionsexemplare?
Hauptsächlich über netgalley und das Bloggerportal von Random House. Ich bin auch bei vorablesen angemeldet, aber da schaue ich kaum rein, weil dort meist Bücher angeboten werden, die mich eher weniger interessieren. Ab und zu bewerbe ich mich auf eine Leserunde in der lesejury und früher habe ich mich bei lovelybooks beworben. Ich habe bei einigen Verlagen, aber auch schon direkt die Presse- bzw. Bloggervertreter angeschrieben und ein Rezensionsexemplar angefragt oder die entsprechenden Bloggernewsletter abonniert. Das ist je nach Verlag ja ganz unterschiedlich organisiert, aber meist findet man hierzu dann Hinweise auf der Seite des Verlages.
  
Ich bin gespannt auf die Bücher, die ihr lest und werde im Laufe des Tages und der Woche sicher auch ein bisschen zum Stöbern kommen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ich habe dein aktuelles Buch erstmal gegoogelt, da ich es mir so ohne Cover nicht vorstellen konnte. Klingt interessant, wobei mich fast 800 Seiten erstmal abschrecken würden.
    Ich war auch auf der Buchmesse, aber nur am Samstag. Ich fand es toll und spüre tatsächlich leichte Wehmut, das der Tag so schnell vorbei geflogen ist.
    Das mit den RE´s handhabe ich ganz genauso. Ehrlich gesagt hat mich die Frage leicht irritiert.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel,

      Schön, dass es dir trotz der Menschenmassen am Samstag gefallen hat. Ich war am Samstag ab mittags meist außerhalb von Halle 3 unterwegs.
      Jeder hat mal angefangen und anfangs wusste ich das auch nicht unbedingt. Manche Blogger haben auf der Buchmesse ja auch richtige Termine mit Verlagsvertretern, da frage ich mich beispielsweise auch, was dort genau besprochen wird, da ich davon nur eine eher grobe Vorstellung habe.

      LG, Moni

      Löschen
    2. Ich war auf einem Termin mit Verlagen. Dort werden zukpnftige Aktionen geplant, Autoren vorgestellt und das neue Programm vorgestellt. Dabei können auch Rezensionsexemplare verteilt werden. :)

      Löschen
    3. Hey Mel.
      mich hat die Frage auch total irritiert und noch so komisch formuliert dazu. Als würden alle nur bloggen um gratis Bücher abzustauben :D
      Deshalb hab ich überlegt, ob ich diese Woche überhaupt mitmachen soll und stöber erstmal bei den anderen :)

      Löschen
  2. Huhu,
    dein aktuelles Buch sagt mir nichts, aber scheint so, als würde es dir sehr gefallen und das wünsche ich dir auch!
    Ich habe während der Buchmesse auch gar nicht gelesen, weshalb es sich etwas verzögert hat.
    Bezüglich der Rezensionsexemplare geht es mir genauso.

    Hier auch mein Beitrag dazu, wenn du mal vorbeischauen willst :)

    Liebe Grüße,
    Tanja aus dem Bücherpalast ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      Man trifft ja auch so viele tolle leute und abends war ich meist auch noch unterwegs und wenn ch dann im Hotel war, dann war ich auch einfach müde, aber diese Buchmesse hat mir dieses Jahr ganz viel gegeben.

      LG, Moni

      Löschen
  3. Hey,
    dein Buch sagt auch mir nichts. Die Themen klingen auf jeden Fall tiefgründig. An sich klingt es auch nicht unbedingt wie die leichte Lektüre für zwischendurch :) aber jeder wie er es mag. Ich hoffe, dass das Buch so spannend wird, wie du es dir wünschst :)

    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Eva,

      Ich mag es ganz gerne, etwas darüber zu lesen, wie unsere Rechte, die uns heute so selbstverständlich erscheinen erkämpft wurden. Auf der Buchmesse gab es eine Broschüre und die Jubiläumsausgabe des Grundgesetzes. Über die Mütter des Grundgesetzes würde ich denke ich auch gerne einmal ein Buch lesen. Es war sicher nicht einfach durchzusetzen, dass im Grundgesetz steht, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind.

      LG, Moni

      Löschen
  4. Hallo liebe Moni,
    ich bewerbe mich für Leserunden eigentlich recht selten. Bislang bin ich mit denen, in denen ich war, nicht richtig klar gekommen.
    Meistens erfolgt das auch über die Bloggerportale oder Netgalley, aber und an auch bei vorablesen, wenn mir eines gefällt.

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass dir deine Leserunden bisher nicht so gefallen haben.
      Oft mache ich das auch nicht und mittlerweile bin ich nur noch bei der lesejury dabei. Das Format über mehrere Wochen zu lesen, kommt nicht unbedingt bei allen gut an, aber ich mag das sehr, obwohl ich glaube, dass das nicht bei jedem Buch unbedingt so Sinn macht.
      Bei den Leserunden zu historischen Romanen hat mir das spekulieren aber immer sehr viel Spaß gemacht.

      LG, Moni

      Löschen
  5. Hey Moni :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, wäre wahrscheinlich aber auch nicht so meins. Ich wünsche dir aber weiterhin viel Freude beim lesen :D

    Bei den Portalen bin ich auch, ebenso bei verschiedenen Verlagsnewslettern. Bei vorablesen auch, aber da habe ich dasselbe Problem wie du - nix für mich dabei und wenn mal was dabei ist, dann wollen es auch gefühlt 1000 andere und da hab ich nie Glück^^

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni,
    Teil 1 von Das Weingut liegt noch auf meinem SuB. Ich hatte das Buch schon mehrfach in der Hand, aber irgendwie habe ich dann doch immer zu anderen Büchern gegriffen. Mich schrecken ein wenig die Seiten ab.
    Aber deine Aussage hört sich gut an. Vielleicht sollte ich der Reihe endlich eine Chance geben. Ich habe Band 1 ja eigentlich nicht gekauft, damit es im Regal verstaubt. :-)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tinette,

      Unbedingt, mich hat die Reihe so begeistert. Von der Aufmachung her, hätte ich das gar nicht gedacht, aber man kann so viel aus diesem Buch mitnehmen.
      Im ersten Teil ist das Thema Krieg allerdings sehr präsent, da der erste Teil ja in der Zeit des deutsch-französischen Krieges 1870/1871 spielt.

      LG, Moni

      Löschen
  7. Hallo Moni,

    deine aktuelle Lektüre ist mir zwar bereits mehrfach begegnet, aber irgendwie sprach mich das Cover nicht an, sodass ich gar nicht genauer las, worum es eigentlich geht. Nun hast du mich neugierig gemacht, da ich bereits mehrfach im Elsass sowie Lothringen war, und die geschichtlichen Hintergründe doch sehr interessieren. Ich werde die Reihe mal im Auge behalten. :)

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Diana,

      Hätte ich die Autorin nicht letztes Jahr auf derBuchmesse getroffen, dann hätte ich die Reihe auf Grund der Aufmachung auch nicht gelesen. Auch der Klappentext lässt an den größten Kitsch schlechthin denken. So ist es aber definitiv nicht. Man bekommt einen waschechten historischen Roman, der einem die Gesellschaft und die Lebensbedingungen jener Zeit zeigt.

      LG, Moni

      Löschen
  8. Hi Moni!
    Ach, ich wäre auch so gern bei der Buchmesse dabei gewesen! Wir haben aber Anfang November eine Buchmesse in Wien, dort gehe ich auf jeden Fall hin.
    Hier ist mein Beitrag:
    https://cbeebooks.blogspot.com/2019/10/gemeinsam-lesen-22102019.html
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen

Hinweis: Beim Senden deines Kommentars werden Daten gespeichert. Bitte lese daher die Datenschutzerklärung. Mit Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit dieser einverstanden.