Dienstag, 25. April 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu "Die fremde Königin" von Rebecca Gablé neigt sich langsam den Ende zu. Der letzte Leseabschnitt ist gelesen und somit bin ich jetzt bei 100%.
Außerdem lese ich "Die Rettung der Welt" von Dieter Nuhr. Hier bin ich bei 22%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die fremde Königin: "Mira nickte. "Aber vorher holen wir uns Berengar, Hauptmann."" Ist in diesem speziellen Fall der letzte Satz.

Die Rettung der Welt: "In Zeiten wie den unseren escheint es unvorstellbar, dass man damals die Haare nicht im Gesicht, sondern an den Geschlechtsteilen trug."

Samstag, 22. April 2017

Rezension: "Der Drachenbeinthron" von Tad Williams

Der Drachenbeinthron
Quelle: Klett-Cotta
"Der Drachenbeinthron" ist ein Fantasyroman von Tad Williams. Dies ist der erste Teil aus "Das Geheimnis der Großen Schwerter" und in der fiktiven Welt Osten Ard angesiedelt. Erschienen ist der Roman erstmals 1997, im März 2017 kam die Neuauflage im Klett-Cotta-Verlag heraus.

Der alte König Johan Presbyter stirbt und sein Sohn Elias übernimmt die Macht in Osten Ard. Geheimnisvolle und unerklärliche Dinge passieren daraufhin im Reich, wofür unter anderem auch der Nabbanai-Priester Pryrates, ein Berater des neuen Königs, mit verantwortlich gemacht wird. Als Josua, der Bruder des Königs, verschwindet, wird der Küchenjunge und Schüler Doktor Morgenes in die Geschichte mit hineingezogen. Nach einer waghalsigen Rettung muss er vom Hochhorst fliehen und eine abenteuerliche Reise beginnt.

Da ich bei Bloggern, auf twitter und auch durch eine ehemalige Kollegin viel Gutes vom Tad Williams gehört habe, dachte ich mir, dass die Neuauflage ein guter Zeitpunkt ist, um in die Reihe „Das Geheimnis der Großen Schwerter“ einzusteigen. Den Schreibstil empfand ich angenehm zu lesen, auch wenn mir dieser zwischendurch zu ausschweifend war. Die Geschichte konnte so teilweise nicht richtig vorankommen und die Beschreibungen waren mir zu ausführlich.

Mittwoch, 19. April 2017

"Waiting on" Wednesday #9 / Ulf Schiewe / Thors Hammer

Diese Woche gibt es mal wieder einen "Waiting on" Wednesday-Beitrag von mir und dabei stelle ich fest, dass im September einiges an gutem Lesestoff auf mich zukommt. "Waiting on" Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Diese Woche: Herrscher des Nordens - Thors Hammer von Ulf Schiewe

 

Quelle: Droemer-Knaur
Kurzbeschreibung vom Verlag:
Die Saga des Wikingerkönigs Harald Hardrada – seine Abenteuer und Kämpfe, seine Frauen und sein unbezwingbarer Ehrgeiz.

AD 1027: Harald ist zwölf Jahre alt und jüngster Sohn aus edlem Hause. Er will Krieger werden und seinem Halbruder Olaf nacheifern, der Kriegsherr und König von Norwegen ist. Doch ein Aufstand der Jarls treibt Olaf aus dem Land. Harald bereitet sich auf den Tag vor, da sein Bruder mit einem Heer zurückkehrt. Drei Jahre später ist es so weit. Blutjung zieht Harald in den Krieg. Es kommt zur entscheidenden Schlacht von Stiklestad. Olaf stirbt, und Harald muss schwer verwundet fliehen. An seiner Seite die junge Sklavin Aila. Ihr gemeinsamer Weg führt nach Russland.

Dienstag, 18. April 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu "Die fremde Königin" von Rebecca Gablé geht nächstes Wochenende leider schon in den Endspurt. Hier bin ich jetzt bei 78%.
Beim "Drachenbeinthron" von Tad Williams bin ich letzte Woche auch gut vorangekommen und habe mich jetzt bis auf 72% vorgearbeitet.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die fremde Königin: "Die Morgendänmmerung färbte den wolkenlosen Himmel violett."

Der Drachenbeinthron: "Simon fand sie allein."

Dienstag, 11. April 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu "Die fremde Königin" von Rebecca Gablé geht in Woche 2. Ich bin jetzt bei 50%.
Beim "Drachenbeinthron" von Tad Williams habe ich nur ein bisschen weiter gelesen. Hier bin ich  bei 40%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die fremde Königin: "Vergebt mir, euer Gnaden, aber die Nachricht duldet keinen Aufschub und..."

Der Drachenbeinthron: "Herzog Isgrimnur von Elvritshalla hatte ein wenig zu stark auf die Klinge gedrückt."

Samstag, 8. April 2017

Rezension: "Paper Princess" von Erin Watt

Paper Princess
Quelle: Piper
"Paper Princess" ist das New Adult-Debüt des Autorenduos Elle Kennedy und Jen Frederick, besser bekannt unter Erin Watt. In Amerika wurde der Roman, der die Geschichte von Ella und den fünf Royal-Brüdern erzählt, total gehypt und ist in Deutschland im Februar 2017 im Piper-Verlag erschienen.

Als ihre Mutter stirbt, beschließt Ella Harper sich alleine durchzuschlagen statt zu Pflegeeltrn zu gehen. Schon mit 15 muss sie sich deshalb mit Strippen und Kellnern verdingen, während sie nebendessen noch zur Schule geht, um ihren Abschluss zu machen. Doch dann taucht der Multimillionär Callum Royal auf, der sich als Vormund und bester Freund ihres biologischen Vaters vorstellt, und entführt sie in die Welt der 5 Royal-Brüder. Diese sehen verdammt gut aus und besonders zu Reed spürt Ella trotz der zahlreichen Beleidigungen sofort eine besondere Anziehungskraft. Wie wird Ella sich in dieser Welt voller Luxus und Gemeinheiten schlagen?

Was soll ich zu diesem Buch nur schreiben? Wieder ein Buch aus Amerika das total gehypt wird, das auch hierzulande gute Bewertungen ohne Ende einfährt. Mich konnte es überhaupt nicht überzeugen und ich habe es nur zu Ende gelesen, weil die twitter-Leserunde unter #bbfliest so unterhaltsam war, ansonsten hätte ich das Buch mit seinen ganzen Klischees wahrscheinlich irgendwann aus dem Fenster geschmissen. Ganz ohne Spoiler werde ich in meiner Rezension wohl nicht auskommen.

Freitag, 7. April 2017

Auch diese Woche bin ich wieder dabei. Um was geht es dabei? Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden. Hierzu beantwortet ihr 3 Fragen. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben, wo ihr dann auch eure Beiträge verlinken könnt. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes: 

Zeige ein Buch, das gefühlt jeder gelesen hat, nur du nicht


Ich habe mich hier für "Harry Potter" entschieden. Wahrscheinlich ist es nicht nur gefühlt so, dass jeder andere außer mir das Buch gelesen hat, sondern es ist so. :D

Quelle: Carlsen
Klappentext:

Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Dienstag, 4. April 2017

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Leserunde zu "Die fremde Königin" von Rebecca Gablé ist in der lesejury von Lübbe gestartet. Ich bin jetzt bei 25%.
Beim "Drachenbeinthron" von Tad Williams habe ich nicht wirklich weiter gelesen. Hier bin ich immer noch bei 33%.
Da auf twitter wieder eine #bbfliest Leserunde läuft, habe ich darüber hinaus auch mit "Paper Princess" von Erin Watt angefangen. Hier bin ich bei 43%. Ich lese es im Gegensatz zu den anderen allerdings im Original auf Englisch.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die fremde Königin: "Ich bin untröstlich, mein König!"

Der Drachenbeinthron: "Im Laufe des Nachmittages, während sie zwischen den dicht stehenden Bäumen dahinstapften, beantwortete Binabik Fragen über seine Reisen und zeigte eine beneidenswerte Vertrautheit mit Orten, die Simon nur in seinen Tagträumen besucht hatte."

Paper Princess: "I don't go to the football game." 

Samstag, 1. April 2017

Rezension: "Medici - Die Macht des Geldes" von Matteo Strukul

Quelle: Goldmann
"Medici – Die Macht des Geldes" von Matteo Strukul erzählt die Geschichte der 2. Generation der Medici und wie diese ihre Macht behaupteten und noch weiter ausbauen konnten. Erschienen ist der Roman im März 2017 im Goldmann-Verlag.

Florenz, 1429: Giovanni de Medici, Bankier und Begründer der Medici-Dynastie, stirbt und hinterlässt seinen beiden Söhnen Cosimo und Lorenzo die Leitung über die Geschäfte und die Familie. Immer auf Bescheidenheit bedacht, hat sich Giovanni dennoch auch große Feinde, besonders in der Familie Albizzi, geschaffen. Rinaldo del Albizzi hat den unbedingten Willen Florenz unter seine Herrschaft zu bringen und ist dafür auch bereit über Leichen zu gehen. Ein Tauziehen um die Macht in Florenz beginnt.

Leider hat mir dieser historische Roman nicht so gut gefallen. Es wollte nicht so wirklich das Gefühl aufkommen, dass ich mich in einer anderen Zeit befinde. Ich bin aber auch mit etwas anderen Erwartungen an das Buch heran gegangen. Ich dachte, dass man auch ein bisschen mehr Einblick in die Geschäfte erhält. Man weiß zwar, dass viel Geld da ist, aber wie genau dies verdient wird, wird meines Erachtens nicht so klar. Lorenzo führt die Bankgeschäfte, während sich Cosimo um die Kunst und Wissenschaft sowie die Politik kümmert. Hierbei ist definitiv mehr die Politik im Vordergrund und was man mit Geld so alles im Hintergrund bewerkstelligen kann. Es werden Allianzen geschmiedet, es werden Leute bestochen, prestigeträchtige Konzile werden in die Stadt geholt, um das Ansehen zu steigern. Mich hätte tatsächlich mehr interessiert, wie Giovanni es geschafft hat, seine Familie so stark und mächtig zu machen.